Freikarten zu gewinnen

Die Faszination Modellbau wird 25. Die Leser des Gartenbahn Profi haben auch zur Jubiläumsveranstaltung wieder die Chance, 5 x 2 Freikarten für den kostenlosen Besuch der Modellbau-Messe am Bodensee zu gewinnen, die vom 1. bis 3. November 2019 ihre Tore in den Friedrichshafener Messehallen öffnet. Eingeschlossen ist auch der Besuch des zeitgleich veranstalteten Echtdampf-Hallentreffens.

Die Teilnahme am Ticket-Gewinnspiel ist einfach. Nennen Sie uns nur einen Grund, weshalb Sie die Messe in Friedrichshafen gerne besuchen. Füllen Sie unser vorbereitetes Formular aus – und mit etwas Glück erhalten Sie am 29. Oktober per E-Mail von der Redaktion Gartenbahn Profi zwei Freikarten als PDF zum Ausdrucken zugeschickt.
Teilnahmeschluss ist am Montag, 28. Oktober.

Update 29.10.2019: Die Ticketverlosung ist abgeschlossen, die Gewinner sind per Email benachrichtigt. Vielen Dank für die Teilnahme.

12. Märklin-Tage mit 36. IMA

Nordseemotive stellt Uwe-Peter Schmid auf seiner LGB-Modulanlage vor.

Noch bis zum Sonntag, 15. September, steht die Stauferstadt Göppingen im Zeichen der 36. Internationalen Modellbahn-Ausstellung IMA und den 12. Märklin-Tagen. Mehrere Modell-Premieren, ein Gang durch die Produktion und die Lokparade am Göppinger Bahnhof sind Highlights des dreitägigen Programms. Auch der Ausbau der Märklin Schauanlage kann von den Besuchern von einer Empore aus live mitverfolgt werden. Der Ausbau des ersten Teils der Schauanlage schreitet mächtig voran. Auf einer Fläche von 130 Quadratmetern werden allein über 150 Weichen und zwei Drehscheiben verbaut.

LGB-Freunde kommen in der EWS-Arena zum Zuge, in welcher eine große LGB-Ausstellung im Blickpunkt steht. Zu sehen ist hier auch die neue Nordseeinsel-Modulanlage von Uwe-Peter Schmidt, von der wir erste Eindrücke in der GBP-Ausgabe 4/2019 auf den Seiten 68–69 vorgestellt haben. Insgesamt nehmen über 140 Aussteller an fünf Veranstaltungsorten teil. Buspendelverkehre sind eingerichtet.

Weitere Infos: https://www.maerklin.de/de/erlebnis/maerklineum/maerklin-tage-2019/

Großbahnfest in Schinznach

Die reizvolle Schinznacher Baumschulbahn, weithin bekannt geworden durch den langjährigen früheren Einsatz einer Garratt-Dampflokomotive, ist am 7. und 8. September Treffpunkt der Gartenbahnszene. Das erstmals dort ausgerichtete „Grossbahnfest“ soll zugleich das spannende wie vielseitige Hobby Gartenbahn bekannter machen. So richtet sich die vielfältige Veranstaltung an Familien, Einsteiger, Wiedereinsteiger und natürlich an die aktiven Besitzer von Gartenbahnen in den Spurweiten G / 2m.

Die Schinznacher Baumschulbahn ist am 7./8. September Treffpunkt der Gartenbahnszene

45 Aussteller aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien sowie aus den Niederlanden erwarten die Besucher, darunter auch LGB. Mit dabei ist auch der Gartenbahn Profi mit einem wohl einmaligen „Heidi-Duo“. Für alle Besucher, die mehr aus ihren Standardmodellen machen wollen, bietet das Großbahnfest ein reiches Spektrum an Anbietern aus dem Zubehör- und Tuningsegment. Ebenso werden in Schinznach Hersteller digitaler Modellbahnsteuerungstechnik vor Ort sein. Zudem organisiert der Verein Grossbahnfest einen Verkaufsstand für Gebraucht-Modelle. Und wer mit seiner eigenen Modell-Lok fahren möchte, dem steht eine Anlage für Gastfahrzeuge zur Verfügung.

Termin: 7. und 8. September, am Samstag von 10 bis 19 Uhr, am Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Ort: Schinznach liegt nahe der Schweizer Autobahn A3, etwa auf halber Wegstrecke zwischen Basel und Zürich. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man die Gärtnerei Zulauf (und damit den Ort der Veranstaltung) am schnellsten und einfachsten via Bahnhof Brugg AG mit der Eisenbahn (Schnellzughalt) und dann per Bus 371 in Richtung Thalheim, Haltestelle Zulauf Schinznach (12 Minuten Fahrzeit).

Weitere Informationen unter www.grossbahnfest.ch

Modellbahn-Messe Mannheim: Jetzt Tickets gewinnen!

Der Gartenbahn Profi verlost wieder Eintrittkarten – diesmal für den Besuch der Faszination Modellbahn in Mannheim. Vom 15.–17. März dreht sich in den Mannheimer Messehallen alles um die Modellbahn – und sonst nichts anderes. Traditionell wirbt die Messe Faszination Modellbahn damit, die erste große Publikumsmesse nur für Modellbahnen nach der internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg zu sein. Bislang war die Messe am Standort des Veranstalters in Sinsheim beheimatet. 2018 hatten über 16 000 Menschen die letzte Modellbahn-Veranstaltung im Kraichgau besucht. Nun lockt die Premiere in Mannheim. Zu sehen ist unter anderem die IIm-Show-Anlage der LGB-Freunde Niederrhein, bestehend aus 12 Segmenten. Auf einer Gesamtfläche von 15,5 x 5,5 m sind neben einer Zeche mit dem 140 Zentimeter hohem Förderturm auch Industriekomplexe und Stadthäuser aufgebaut.
Das Gewinnspiel läuft ab sofort bis zum 8. März 2019. Verlost werden 5 x 2 Eintrittskarten für den Besuch der Faszination Modellbahn Mannheim 2019. Zum Gewinnspiel  

Piko kündigt die Baureihe 50 an

Pünktlich zum Jahresende hat Piko die Neuheiten für das Jahr 2019 angekündigt. Nicht ganz überraschend, aber doch überraschend schnell wird der erst vor einem Dreivierteljahr ausgelieferten Tender-Dampflok Baureihe 95 nun die Schlepptender-Dampflok Baureihe 50 folgen. Für beide Lokmodelle lässt sich nämlich das gleiche fünfachsige Grundfahrwerk verwenden, worauf der Gartenbahn Profi bereits beim Test der BR 95 in der Ausgabe 3/2018 hingewiesen hatte. Die BR 50 war als universelle Dampflok bei DB und DR vor Personen-, Eil- und Güterzügen im Einsatz. Erstmodell wird die Reko-Version der Deutschen Reichsbahn als Baureihe 50.35, deren Auslieferung für Ende Oktober 2019 vorgesehen ist – ein bisschen warten müssen die DR-Dampflokfans also schon. Piko wird mit der BR 50 erstmals ein G-Modell nicht nur in analoger Grundausführung, sondern für 150 Euro Mehrpreis parallel auch als Variante mit Sounddecoder ausliefern. Bundesbahn-Fahrer werden also sicher bis 2020 auf eine DB-„Fuffziger“ warten müssen – und vielleicht belohnt Piko dann das Warten mit der Version einer Kabinentender-50 – warten wir es ab. Es eröffnen sich jedenfalls etliche Möglichkeiten für Varianten.

Schneller in den Handel, nämlich bereits Ende März, kommt die Baureihe 24 mit Wagner-Windleitblechen als DR-Lok in der Formvariante mit Zweilicht-Spitzensignal, bislang gab es die Wagner-Ausführung als Museumsedition 24 009.

Zum Sommeranfang will Piko den Käufern der neuen DB-Schnellfahrlok Baureihe 103 (Test in GBP 1/2019) auch passende Wagenmodelle liefern. In formgleicher Ausführung kündigt Piko für die Bundesbahn-Epoche IV zwei IC-Wagenmodelle in den jeweiligen klassenbezogenen Farbgebungen rot/blau an, es sind die ersten wirklich passenden Wagen zur TEE-/Intercity-Lok im Stil der achtziger Jahre.

Alle Neuheiten 2019 samt Preisen listet der Piko-Webshop auf.

Links zu den Piko-Katalogen:
G Gesamtkatalog www.piko.de/KAT_PDF/99709.pdf
G Neuheiten 2019 www.piko.de/KAT_PDF/99719.pdf

Eintrittskarten zur Modellbahn Sinsheim gewinnen

Leser des Gartenbahn Profi können für die Messe Faszination Modellbahn, die vom 9.–11. März in Sinsheim stattfindet, nochmals 5 x 2 Eintrittkarten gewinnen. Das Zusatz-Gewinnspiel läuft bis zum kommenden Dienstag, 6. März 2018. Zu beantworten ist eine einfache, aber für den Veranstalter wichtige Frage: Warum besuchen Sie die Faszination Modellbahn gerne?

Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus, und mit etwas Glück senden wir Ihnen per E-Mail am Mittwoch, 7. März, zwei Eintrittskarten als PDF-Dokument zu.

Zum Gewinnspiel auf der GBP-Homepage

Ticket-Verlosung: Die Gewinner

Das Los hat entschieden, die Gewinner der 5 x 2 Tages-Eintrittskarten aus unserer Ticketverlosung für die Faszination Modellbau in Friedrichshafen stehen fest. Gewonnen haben Dirk Birlenbach, Häni Eusebius, Dominik Gellrich, Roland Imhof und Ralf Wezel. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Besuch der Faszination Modellbau und des Echtdampf-Hallentreffens in Friedrichshafen! Mehr zur Veranstaltung vom 3.–5. November 2017 am Bodensee hier.

3.–5.11.2017, Friedrichshafen: Modellbau und Echtdampf

Die Faszination Modellbau in Friedrichshafen gilt mit dem zeitgleichen Echtdampf-Hallentreffen auf ihren 61.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in diesem Jahr als das größte Modellbau-Event. 400 Ausstellern aus mehr als 15 Nationen bieten vom 3. bis 5. November alles zum Thema Modellbau an – von den klassischen Modellbahnen, über Flug-, Schiffs- und Automodellbau, Plastik- und Kartonmodellbau bis hin zu den trendigen Drohnen. Als Aussteller im Bereich Gartenbahnen sind unter anderem gemeldet: 11kV Modellbau und Gartenbahnen (mit Vertretung für den Gartenbahn Profi), Big Train World, CH kreativ, Modellbau-Werkstatt Heyn, Modell-Land-Service, Märklin/LGB, Spur G Modellbahnen Stefan Schwegler, WiLaMo Wildung Laser Modellbau und Uhlenbrock Elektronik. Unter den zahlreichen Modellbahnanlagen sind einige der größeren Spurweiten ab Spur 0 zusehen, speziell in der Baugröße 2 stellen der Schweizer Jean-Michel Mayor seine Anlage Passion und die LGB-Freunde Niederrhein ihre Themenanlage Hammerundermeadowyvalley aus.

Parallel zur Faszination Modellbau findet das Echtdampf-Hallen­treffen statt, aufgebaut wird die weltweit längste 5 Zoll-Gleisanlage in der Halle mit einer Länge mit von knapp sechs Kilometern Strecke.

Wir verlosen 10 Tages-Karten für Friedrichshafen

Zum Besuch der Messe können GBP-Leser Tages-Eintrittkarten gewinnen. Wir verlosen
5 x je 2 Eintrittskarten. Mehr auf der Termin-Seite unter www.gartenbahnprofi.de hier.

Piko startet mit Ludmilla durch

2016_01_Piko_9452

Piko-Chef Dr. Wilfer präsentiert die G-Hauptneuheit „Ludmilla“

Mit der sechsachsigen DR-Großdiesellok Baureihe 132 startet Piko Ende März in die neue Gartenbahnsaison und bringt damit schon wenige Wochen nach der Ende Januar beginnenden Nürnberger Spielwarenmesse die Hauptneuheiten im G-Segment in den Handel. Der Regelspur-Klassiker der deutschen Reichsbahn der DDR wird auf Grund seiner sowjetischen Herkunft von Eisenbahnfreunden auch als „Ludmilla“ bezeichnet. Das Modell ist, wie bei PIKO Gartenbahn Loks üblich, für einen digitalen Betrieb vorbereitet, ein nachrüstbarer Sound  mit dem typischen und stilechten Dieselklang des Vorbilds wird ebenfalls erhältlich sein. Die technische Ausführung mit verchromten Radsätzen und kugelgelagerter Treibachsen bleibt bestehen. In den dunkelroten DR-Ausführung als BR 132 wirdd die Lok zum UVP von 449 € bereits Ende März an den Handel ausgeliefert.

Piko-Chef Dr. René F. Wilfer stellte bei der heutigen Jahrespressekonferenz bereits ein Vorabmuster der Ludmilla in G vor und machte damit die Dimensionen dieser Modell-Lokomotive deutlich, die nicht nur im schweren Güterzugdienst eingesetzt werden kann. Mit dem Uce Zementsilowagen erscheint im Piko Gartenbahn-Sortiment eine weitere komplette Formneuheit, die sich auf Grund seiner Länge ideal für den vorbildgerechten Einsatz als Ganzzug-Wagen eignet, gerade in Verbindung mit der neuen Ludmilla.

Für den nordamerikanischen Markt will Piko erneut ein Neuheitenfeuerwerk zünden, das eine Vielzahl von US Lok- und Wagenmodellen umfasst und damit zu Sicherung der starken Position von Piko am US-Gartenbahnmarkt beitragen soll. Der Sonneberger Modellbahnhersteller schloss 2015 mit einem Zuwachs von + 8% über dem Vorjahresumsatzergebnis ab und konnte sein positives Wachstum der letzten Jahre, auf einem eher als stabil einzuschätzenden Gesamtmarkt, erneut fortzusetzen und seine Position als drittgrößter Modellbahnhersteller auf dem europäischen Festland weiter festigen.

Über das komplette PIKO Modellbahnsortiment 2016 inklusive aller Neuheiten kann man sich sowohl im Internet unter www.piko.de informieren, oder in den aktuellen Katalogen für 2016, die bereits beim Fachhandel erhältlich sind.

RhB-Gartenbahnmodelle: ESU startet mit der Marke Pullman

Der Modellbahnhersteller ESU tritt in den Gartenbahnmarkt ein. Am Freitag Abend hob das Unternehmen die eigentlich bis Montag, 26. Januar geltende Sperrfrist auf, nachdem sich in öffentlichen Diskussionen die Hinweise verdichteten, dass das in Neu-Ulm beheimatete Unternehmen nun auch in den Gartenbahnmarkt einsteigt. ESU stellt nämlich nicht nur Digital-Komponenten her, sondern bietet seit einiger Zeit in der Nenngröße H0 digital aufgerüstete Lokomotiven aus eigener Produktion an.

Dennoch wird man den Namen ESU am Gartenbahnmarkt nicht finden, denn die neuen Modelle, die zur am kommenden Mittwoch beginnenden Spielwarenmesse vorgestellt werden, tragen den Namen Pullman. Diesen hat sich ESU für sein Fahrzeugsortiment schützen lassen.

Die neuen Fahrzeuge (siehe auch Download-Link am Schluss) sind brandneu, haben aber eine Geschichte: Sie waren ursprüngliche Projekte der Firma Kiss Modellbahnen, die sich zwischenzeitlich von der Herstellung der Kunststoffmodelle in der Nenngröße IIm verabschiedet hat und in diesem Bereich nur noch auf Metallmodelle setzt. Konkret geht es um RhB-Fahrzeuge, die nun von ESU unter dem Label Pullman auf den Markt kommen werden.

Ursprünglich, so Informationen des Gartenbahn Profi, war der Start der Pullman-Modelle bereits für das vergangene Frühjahr geplant gewesen, doch wurde die Präsentation der neuen Produktlinie im Interesse der Weiterentwicklung und Perfektionierung hinausgeschoben. Nun fühlt man sich marktreif und wird die 40er Bernina-Triebwagen der Rhätischen Bahn in mehreren Ausführungen präsentieren. Außerdem kommt in Kürze schon ein ebenfalls noch von Kiss vorkonstruierter Schotterwagen der RhB auf den Markt.

Kiss Modellbahnen hatte die Bernina-Triebwagen bereits 2009 angekündigt, aber selbst nie auf den Markt gebracht. Damals zitierte der Gartenbahn Profi die Ankündigung von Kiss in der Ausgabe 3/2009 so: „Zweites (angekündigtes) RhB-Fahrzeug ist der Triebwagen ABe 4/4 II 41-46, der ebenfalls in Mischbauweise entstehen wird. Es handelt sich um die Version mit kürzerem Wagenkasten. Das Vorbildfahrzeug ist auf der Berninabahn im Einsatz. Kiss bietet vier verschiedene Designausführungen zur Auswahl an: den Ablieferungszustand, die 80er Jahre, die 90er Jahre und die aktuelle Version.“ Just diese Triebwagen hat nun ESU endlich zur Reife gebracht.

Hier nun die Pressemitteilung von ESU im Wortlaut, wie sie ursprünglich erst für den 26.1. freigegeben war,

G-Spur-Modelle von Pullman: Pullman-G-Spur-Fahrzeuge sind getreue Abbildungen Ihrer Originale, die sich dennoch problemlos auf der (Garten-)Bahn einsetzen lassen. Daher spendieren wir den Drehgestellen kugelgelagerte Achsen und Motoren mit großzügig dimensionierten Stromabnehmern. Das Gehäuse und die Anbauteile sind aus robustem, UV-beständigen Kunststoffmaterial gefertigt, damit der Modellbahner auch im rauen Anlagenbetrieb lange Freude an seinen schönen Modellen hat.

Pullman-Loks sind mit einem LokSound XL-Decoder von ESU ausgestattet, der sowohl für perfekte Fahreigenschaften und tollen Sound sorgt als auch vorbildgerechte Lichteffekte (wie Innenraumbeleuchtung, Führerstandbeleuchtung, Rangierbeleuchtung und viele mehr) und servogesteuerte Dachstromabnehmer ermöglicht. So ausgestattet lassen sich Pullman-Loks mit allen Digitalzentralen zuverlässig steuern und dank eingebautem „PowerPack“-Energiespeicher auch im Garten ruckfrei bewegen.

Pullman-Fahrzeuge werden von einem erfahrenen Team in Deutschland entwickelt und in Europa gefertigt. Das Team profitiert dabei von den Erfahrungen der Firma Kiss-Modellbahnen aus Viernheim: Ausgewählte, bei Kiss früher unter „Top Line“ angebotene Modelle in Kunststoff-Metall Verbundbauweise werden künftig vom Pullman-Team sinnvoll weiterentwickelt. In den kommenden Jahren möchten wir Sie aber auch mit komplett neu konstruierten Fahrzeugen überraschen.

Neuland für ESU betreten wir beim Vertrieb unserer Pullman-Modelle: Da vielen Fachhändlern schlicht der Platz für Fahrzeuge großer Spuren fehlt, werden Pullman-Modelle sowohl über den Fachhandel als auch direkt vertrieben.

Soweit die Pressemitteilung von ESU. Der Gartenbahn Profi wird von der am Mittwoch beginnenden Spielwarenmesse in diesem Blog über die neuen Pullman-Modelle berichten.

Einen Prospektauszug von Pullman können Sie hier downloaden, er enthält Detailbeschreibungen der Modelle, die in vier verschiedenen Ausführungen voll digitalisiert für je 1395 € (UVP) angeboten werden. Damit liegt das ESU-Modell exakt auf dem Preisniveau, das Kiss 2009 als Vorbestellpreis für das digitale Modelle benannt hatte.