Piko startet mit Ludmilla durch

2016_01_Piko_9452

Piko-Chef Dr. Wilfer präsentiert die G-Hauptneuheit „Ludmilla“

Mit der sechsachsigen DR-Großdiesellok Baureihe 132 startet Piko Ende März in die neue Gartenbahnsaison und bringt damit schon wenige Wochen nach der Ende Januar beginnenden Nürnberger Spielwarenmesse die Hauptneuheiten im G-Segment in den Handel. Der Regelspur-Klassiker der deutschen Reichsbahn der DDR wird auf Grund seiner sowjetischen Herkunft von Eisenbahnfreunden auch als „Ludmilla“ bezeichnet. Das Modell ist, wie bei PIKO Gartenbahn Loks üblich, für einen digitalen Betrieb vorbereitet, ein nachrüstbarer Sound  mit dem typischen und stilechten Dieselklang des Vorbilds wird ebenfalls erhältlich sein. Die technische Ausführung mit verchromten Radsätzen und kugelgelagerter Treibachsen bleibt bestehen. In den dunkelroten DR-Ausführung als BR 132 wirdd die Lok zum UVP von 449 € bereits Ende März an den Handel ausgeliefert.

Piko-Chef Dr. René F. Wilfer stellte bei der heutigen Jahrespressekonferenz bereits ein Vorabmuster der Ludmilla in G vor und machte damit die Dimensionen dieser Modell-Lokomotive deutlich, die nicht nur im schweren Güterzugdienst eingesetzt werden kann. Mit dem Uce Zementsilowagen erscheint im Piko Gartenbahn-Sortiment eine weitere komplette Formneuheit, die sich auf Grund seiner Länge ideal für den vorbildgerechten Einsatz als Ganzzug-Wagen eignet, gerade in Verbindung mit der neuen Ludmilla.

Für den nordamerikanischen Markt will Piko erneut ein Neuheitenfeuerwerk zünden, das eine Vielzahl von US Lok- und Wagenmodellen umfasst und damit zu Sicherung der starken Position von Piko am US-Gartenbahnmarkt beitragen soll. Der Sonneberger Modellbahnhersteller schloss 2015 mit einem Zuwachs von + 8% über dem Vorjahresumsatzergebnis ab und konnte sein positives Wachstum der letzten Jahre, auf einem eher als stabil einzuschätzenden Gesamtmarkt, erneut fortzusetzen und seine Position als drittgrößter Modellbahnhersteller auf dem europäischen Festland weiter festigen.

Über das komplette PIKO Modellbahnsortiment 2016 inklusive aller Neuheiten kann man sich sowohl im Internet unter www.piko.de informieren, oder in den aktuellen Katalogen für 2016, die bereits beim Fachhandel erhältlich sind.

RhB-Gartenbahnmodelle: ESU startet mit der Marke Pullman

Der Modellbahnhersteller ESU tritt in den Gartenbahnmarkt ein. Am Freitag Abend hob das Unternehmen die eigentlich bis Montag, 26. Januar geltende Sperrfrist auf, nachdem sich in öffentlichen Diskussionen die Hinweise verdichteten, dass das in Neu-Ulm beheimatete Unternehmen nun auch in den Gartenbahnmarkt einsteigt. ESU stellt nämlich nicht nur Digital-Komponenten her, sondern bietet seit einiger Zeit in der Nenngröße H0 digital aufgerüstete Lokomotiven aus eigener Produktion an.

Dennoch wird man den Namen ESU am Gartenbahnmarkt nicht finden, denn die neuen Modelle, die zur am kommenden Mittwoch beginnenden Spielwarenmesse vorgestellt werden, tragen den Namen Pullman. Diesen hat sich ESU für sein Fahrzeugsortiment schützen lassen.

Die neuen Fahrzeuge (siehe auch Download-Link am Schluss) sind brandneu, haben aber eine Geschichte: Sie waren ursprüngliche Projekte der Firma Kiss Modellbahnen, die sich zwischenzeitlich von der Herstellung der Kunststoffmodelle in der Nenngröße IIm verabschiedet hat und in diesem Bereich nur noch auf Metallmodelle setzt. Konkret geht es um RhB-Fahrzeuge, die nun von ESU unter dem Label Pullman auf den Markt kommen werden.

Ursprünglich, so Informationen des Gartenbahn Profi, war der Start der Pullman-Modelle bereits für das vergangene Frühjahr geplant gewesen, doch wurde die Präsentation der neuen Produktlinie im Interesse der Weiterentwicklung und Perfektionierung hinausgeschoben. Nun fühlt man sich marktreif und wird die 40er Bernina-Triebwagen der Rhätischen Bahn in mehreren Ausführungen präsentieren. Außerdem kommt in Kürze schon ein ebenfalls noch von Kiss vorkonstruierter Schotterwagen der RhB auf den Markt.

Kiss Modellbahnen hatte die Bernina-Triebwagen bereits 2009 angekündigt, aber selbst nie auf den Markt gebracht. Damals zitierte der Gartenbahn Profi die Ankündigung von Kiss in der Ausgabe 3/2009 so: „Zweites (angekündigtes) RhB-Fahrzeug ist der Triebwagen ABe 4/4 II 41-46, der ebenfalls in Mischbauweise entstehen wird. Es handelt sich um die Version mit kürzerem Wagenkasten. Das Vorbildfahrzeug ist auf der Berninabahn im Einsatz. Kiss bietet vier verschiedene Designausführungen zur Auswahl an: den Ablieferungszustand, die 80er Jahre, die 90er Jahre und die aktuelle Version.“ Just diese Triebwagen hat nun ESU endlich zur Reife gebracht.

Hier nun die Pressemitteilung von ESU im Wortlaut, wie sie ursprünglich erst für den 26.1. freigegeben war,

G-Spur-Modelle von Pullman: Pullman-G-Spur-Fahrzeuge sind getreue Abbildungen Ihrer Originale, die sich dennoch problemlos auf der (Garten-)Bahn einsetzen lassen. Daher spendieren wir den Drehgestellen kugelgelagerte Achsen und Motoren mit großzügig dimensionierten Stromabnehmern. Das Gehäuse und die Anbauteile sind aus robustem, UV-beständigen Kunststoffmaterial gefertigt, damit der Modellbahner auch im rauen Anlagenbetrieb lange Freude an seinen schönen Modellen hat.

Pullman-Loks sind mit einem LokSound XL-Decoder von ESU ausgestattet, der sowohl für perfekte Fahreigenschaften und tollen Sound sorgt als auch vorbildgerechte Lichteffekte (wie Innenraumbeleuchtung, Führerstandbeleuchtung, Rangierbeleuchtung und viele mehr) und servogesteuerte Dachstromabnehmer ermöglicht. So ausgestattet lassen sich Pullman-Loks mit allen Digitalzentralen zuverlässig steuern und dank eingebautem „PowerPack“-Energiespeicher auch im Garten ruckfrei bewegen.

Pullman-Fahrzeuge werden von einem erfahrenen Team in Deutschland entwickelt und in Europa gefertigt. Das Team profitiert dabei von den Erfahrungen der Firma Kiss-Modellbahnen aus Viernheim: Ausgewählte, bei Kiss früher unter „Top Line“ angebotene Modelle in Kunststoff-Metall Verbundbauweise werden künftig vom Pullman-Team sinnvoll weiterentwickelt. In den kommenden Jahren möchten wir Sie aber auch mit komplett neu konstruierten Fahrzeugen überraschen.

Neuland für ESU betreten wir beim Vertrieb unserer Pullman-Modelle: Da vielen Fachhändlern schlicht der Platz für Fahrzeuge großer Spuren fehlt, werden Pullman-Modelle sowohl über den Fachhandel als auch direkt vertrieben.

Soweit die Pressemitteilung von ESU. Der Gartenbahn Profi wird von der am Mittwoch beginnenden Spielwarenmesse in diesem Blog über die neuen Pullman-Modelle berichten.

Einen Prospektauszug von Pullman können Sie hier downloaden, er enthält Detailbeschreibungen der Modelle, die in vier verschiedenen Ausführungen voll digitalisiert für je 1395 € (UVP) angeboten werden. Damit liegt das ESU-Modell exakt auf dem Preisniveau, das Kiss 2009 als Vorbestellpreis für das digitale Modelle benannt hatte.

 

Neue Gartenbahn-Marke startet

Am 28. Januar öffnet in Nürnberg die Spielwarenmesse in Pforten. Für die Modellbahner der Baugröße G hatte sie in den letzten Jahren zunehmend an Attraktivität verloren, denn die Neuheiten der großen Hersteller LGB und Piko sind bereits bekannt, Bachmann setzt seine Trends stets im Sommer auf dem heimischen Markt (kündigte daher für Nürnberg nichts Neues in der Baugröße G an), und kleinere Hersteller sind kaum noch auf der Messe in der Frankenmetropole vertreten. Doch in diesem Jahr gibt es eine große Überraschung: Eine neue Marke für Gartenbahner. Heute informierte das Unternehmen die Fachpresse erstmals über seine Pläne, setzte in seiner Vorabinformation aber zugleich eine Sperrfrist bis zum 26. Januar, die wir als seriöse Redaktion selbstverständlich beachten.

Dem Anspruch des Herstellers, der hinter der neuen Marke steht, folgend, dürfte die neue Produktlinie auf hochwertige, aber zugleich praxistaugliche IIm-Modelle ausgerichtet sein. Auf die ersten fertigen Mustermodelle ist die Redaktion des Gartenbahn Profi schon sehr gespannt. Mehr zu diesem Thema veröffentlichen wir mit Hintergründinformationen in diesem Blog ab 26. Januar, außerdem während der Spielwarenmesse ab 28. Januar und natürlich in der GBP-Ausgabe 2/2015.

Premiere zur 31. IMA in Köln: Das Modellbahn-Forum

Am Donnerstag, 20. November, öffnen sich die Tore zur 31. Internationalen Modellbahn-Ausstellung (IMA) in den Kölner Messehallen in K-Deutz. Die IMA wird von drei weiteren Veranstaltungs-Highlights flankiert, darunter dem 8. Echtdampf-Hallentreffen sowie der Lego-Fanwelt und dem Lego-Kids-Fest. Leser des Gartenbahn Profi können hier Ihren Ermäßigungsgutschein aus Heft 6/2014 einlösen.

SchotteranlageMit Liebe zum Detail gestaltet, laden 20 Modellbahnanlagen dazu ein, genau hinzusehen und sich von den Nachbildungen typischer europäischer Landschaften und sogar einer japanischen Szenerie faszinieren zu lassen. So findet man in Spur G ein romantisches Setting der LGB-Freunde Rhein/Sieg mit selbst entworfenen und selbst gebauten Fachwerkhäusern. In Spur 1 gibt es unter anderem einen Weltrekord mit einem originalgetreu gebremsten Güterwaggon zu bestaunen. Ein Highlight der Spur O ist ohne Zweifel eine Szenerie rund um den schottischen Bahnhof Kilmarnock. Im Stil der 1960er Jahre und mit viel Echtdampf erlebt man hier die hohe Schule der Modellbahngestaltung in Aktion. Eine Besonderheit repräsentiert in der Spur Oe die Stadtoldendorfer Gipsbahn mit einer 1:1 Reproduktion der historischen Vorbilder.

Besonders am Herzen liegt dem Veranstalter des Thema Nachwuchsförderung. Auf einer 200 Quadratmeter großen Aktionsfläche, die als Gemeinschaftsaktion von den Herstellern Märklin, Auhagen, Busch, Faller, Noch und Viessmann betrieben wird, können Kinder und Jugendliche das Thema Modellbahn für sich entdecken. Auch der BDEF wird mit seinem Junior College Europa ein attraktives Angebot für diese Zielgruppe auf die Beine stellen. Unter anderem bietet die Firma Piko Spielflächen in mehreren Spurweiten für Groß und Klein an.

Premiere feiert auf der IMA 2014 das Modellbahn-Forum mit interessanten Fachvorträgen für alle, die sich tiefer mit den vielfältigen Themen rund um das Hobby Modelleisenbahn beschäftigen möchten.

Geöffnet hat die IMA Köln von Donnerstag bis Samstag, von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag, 23. November, von 9 bis 17 Uhr. Infos: www.modellbahn-koeln.de
Hallenpläne finden Sie zum Download hier

LOK-Update 2014: Druckfrisch zur Messe Friedrichshafen

Druckfrisch: Das LOK Update 2014 wird zusammen mit einem Kalender ausgegeben.

Druckfrisch: Das LOK Update 2014 wird zusammen mit einem Kalender ausgegeben.

In Friedrichshafen startet heute die Faszination Modellbau, die bis Sonntag, 2. November geöffnet hat. Rechtzeitig zum Messebeginn ist auch das druckfrische Update 2014 zum Bildband „LOK LGB“ eingetroffen, das erstmals heute in den Verkauf kommt. Das 32-seitige Ergänzungsbüchlein enthält alle LGB-Lokneuheiten von Sommer 2013 bis Sommer 2014 und setzt damit den im Vorjahr erschienenen Lok-Bildband fort. Es wird zum Preis von 12 Euro zusammen mit einem Gratis-Kalender 2015 abgegeben, auf dem seltene LGB-Lokomotiven, Handarbeitsmodelle und Prototypen zu sehen sind. LOK-Update und Kalender sind im Format 24 x 30 cm gleich groß wie der 544 seitige Bildband LOK LGB.

Cover-LOK-LGB-Calendar-2015Im Versand wird das Update samt Kalender ab Mitte November vom Gartenbahn Profi ausgeliefert. In Friedrichshafen ist das Update 2014 schon exklusiv erhältlich am Stand von 11kV Modellbau in Halle A3, Stand 3138. Hier finden Sie auch weitere Printprodukte aus dem aktuellen Sortiment des Gartenbahn Profi.

Die Faszination Modellbau Friedrichshafen findet bereits zum 13. Mal in der Neuen Messe Friedrichshafen statt. 377 Aussteller aus 15 Ländern zeigen die ganze Welt des Modellbaus über alle Sparten hinweg. Die Faszination Modellbau hat sich als internationale, publikumsoffene Fachmesse etabliert. Die Halle A1 ist die größte Messehalle in Friedrichshafen und wird erstmals für die „Faszination Modellbau“ geöffnet, um dem immer größer werdenden Besucheransturm gerecht zu werden. Mit der Nutzung der A1 als Flugmodellhalle ergeben sich dieses Jahr auch andere Belegungen der restlichen Hallen. So tauchen die Besucher diesmal in Halle A3 ganz in die Welt der Modellbahnen ein. Wunderschöne Modellbahn-Anlagen, gebaut von Vereinen, Einzelpersonen und auch ein Schulprojekt, das von zwei Schulen gemeinsam betrieben wird, präsentieren sich den Besuchern. Eine Hallenübersicht finden Sie hier.

2014_10_BrigachtalDie Gartenbahnfreunde Brigachtal bringen eine amerikanische Anlage in Spur G mit. Seit nunmehr 22 Jahren bauen die Gartenbahnfreunde Brigachtal  bei  größeren Anlässen ihre Gartenbahn auf. Ursprünglich mit reinem LGB-Material gestartet, wurde der Zuwachs von USA-Trains und Aristocraft immer größer, so dass sie sich irgendwann von dem ursprünglichem Namen LGB-Freunde trennten und als Gartenbahnfreunde Brigachtal auftraten.

Weitere allgemeine Infos zur Messe hier. Geöffnet hat die Faszination Modellbau Friedrichshafen vom 31.10. – 2.11.2014 von 9 bis 18 Uhr, Sonntag bis 17 Uhr.

Faszination Modellbahn in Sinsheim

Ausschließlich um die Modellbahn dreht sich am kommenden Wochenende (7. bis 9. März) alles in der Sinsheimer Messehalle 6. Dabei bemüht sich die Messe Sinsheim vor allem darum,  Kleinserienherstellern eine Bühne zu geben.

IIm-Modulanlage aus der französischen Schweiz

IIm-Modulanlage aus der französischen Schweiz

Im Mix der Spurweiten und Baugrößen kommen auch die Großbahnfreunde nicht zu kurz: Aus der französischen Schweiz stammt eine hübsche Modulanlage unter dem Titel „La Traverse / Passion IIm“, sie war zuletzt im Jahre 2009 in Sinsheim zu Gast. Die Raffinesse dieser Anlage liegt zum einen in der technischen Umsetzung der Stromführung und zum anderen in der handwerklichen Gestaltung der Aufbauten, von den Gebäuden bis hin zu den Laternen, die aus Messing gegossen wurden. Der Rhätischen Bahn im Maßstab IIm hat sich der Eisenbahnclub der Wuppertaler Stadtwerke verschrieben. Diese Modulanlage hat den Fahrbetrieb nach dem Vorbild aus Graubünden mit Zügen aus verschiedenen Epochen zum Vorbild. Über 100 Einzelmodule, bestückt mit über 300 Metern Gleisen und rund 60 Weichen sind dei Kenndaten dieser Großanlage. Auch vorbildgerecht schwere Güterzüge mit bis zu 6 Metern Länge ziehen auf der Anlage ihre Kreise.

Am Stand der Fachbuchhandlung Stiletto (Stand 6044) kann der Bildband „LOK LGB“ erworben werden, dort liegt auch ein Ansichtsexemplar aus. Ferner ist die aktuelle GBP-Ausgabe 2/14 am Stand des Eisenbahnclubs der Wuppertaler Stadtwerke erhältlich.

Leser des Gartenbahn Profi können die Messe zum vergünstigten Eintritt besuchen: Entweder den Messe-Coupon von Seite 9 der aktuellen Ausgabe 2/2014 an der Tageskasse vorlegen, oder ermäßigte Eintrittskarte online buchen – am besten mit dem Smartphone über den QR-Code, der im vorgenannten Coupon eingedruckt ist. Auch dann gilt: Coupon beim Einlass vorzeigen!

Die Faszination Modellbahn hat am Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. www.faszination-modellbahn.com

 

Dampf und Zahnrad: Spektakel in Karlsruhe

Echtdampfbetrieb auf der steilen Zahnradbahn stellt Tobias Mey im neuen GBP 1/14 vor.

Echtdampfbetrieb auf der steilen Zahnradbahn stellt Tobias Mey im neuen GBP 1/14 vor.

Viel Dampf auf einer Zahnradbahn-Modulanlage der Spur IIm, das gibt es unter anderem beim 18. Echtdampf-Hallentreffen in Karlsruhe zu sehen. Vom 10. bis 12. Januar 2014 sind die Karlsruher Messehallen der Treffpunkt für Dampfenthusiasten und allen Modellbahnern, die sich auch vom reinen Zuschauen begeistern lassen wollen. Eine Attraktion stellt dabei unser Autor Tobias Mey aus: Seine steile Modul-Strecke mit echtem Zahnradbetrieb auf 45-mm-Gleis, auf der Lokomotiven nach Vorbild der Tiroler Achenseebahn fahren werden – mit Begegnungsverkehr. Dabei ist das gefühlvolle zu Tal fahren schwieriger als die Bergfahrt.

Einen Vorgeschmack auf das Spektakel bietet die neue Ausgabe 1/2014 des Gartenbahn Profi, die ab 18. Dezember im Handel ist. In einem sechsseitigen Beitrag stellt Tobias Mey seine Modul-Anlage im Freilandbetrieb vor. Live können Sie dies nun in Karlsruhe erleben. Für Leser des Gartenbahn Profi ist auf Seite 15 ein Gutschein abgedruckt, der bei Vorlage an der Messe-Kasse einen vergünstigten Eintritt zur Messe ermöglicht.
Mehr Infos unter www.echtdampf-hallentreffen-messe.de

Harz-Mallet von TrainLine: Sie wächst Stück für Stück

Am heutigen Donnerstag öffnet die Modell Hobby Spiel in Leipzig ihre Pforten. Für die Besucher bietet sich die Gelegenheit, einen Blick auf die in den nächsten Wochen zu erwartenden Herbstneuheiten zu werfen. Hier – im WebBlog des Gartenbahn Profi – wollen wir Ihnen die eine oder andere Neuheit schon einmal im Bild zeigen.

Leipzig 2013: Die Mallet von TrainLine im aktuellen Fertigungszustand

Leipzig 2013: Die Mallet von TrainLine im aktuellen Fertigungszustand.

Am Stand von Train Line Gartenbahnen sind die ersten Mallets zu sehen – noch nicht ganz fertig, aber bei den  meisten Teile der hier abgebildeten Musterlok handelt es sich bereits um fertige Abspritzungen, die auch schon teilweise lackiert worden sind. Daran testet man die Farbwirkung, denn insbesondere Rottöne auf Kunststoff bedürfen mitunter einer etwas dunkleren Abstimmung, um eine gute Wirkung zu erzielen. So wird das Rot der Mallet-Lok von TrainLine im dunkleren RAL 3003 Rubinrot ausfallen, während die schwarzen Kunststoff-Gehäuseteile einen matten Lackschimmer erhalten. Das entspricht zwar nicht dem hohen Glanzgrad des Originals, doch eine glänzende schwarze Modell-Lok entspricht optisch nicht dem Geschmack der Kundschaft. Der Vergleich zwischen den Wasserkästen in mattem Schwarz und dem noch unlackierten Führerstandsgehäuse macht das deutlich.

Noch fehlen an der Mallet ein paar Leitungen und Kleinteile, aber die ersten fahrfähigen Prototypen in einem schon sehr seriennahen Fertigungszustand sind in Leipzig zu sehen.

Auch Piko präsentiert in Leipzig seine Dampflok der Baureihe 64, die ebenfalls vor der Fertigstellung steht – noch im Oktober wird der Sonneberger Modellbahnhersteller das dann fertige G-Modell bei einem Rollout vorstellen.  Mehr zur 64 in Kürze – und im nächsten Gartenbahn Profi 6/13.

LOK LGB: In Leipzig zu haben

LOK LGB. HD-Bildband mit über 500 LGB-Lokomotiven von 1968 bis heute – demnächst im Vertrieb des GARTENBAHN  Profi.

Bildband LOK LGB

Der große Bildband „LOK LGB“ der Autoren Aldo Farneti und Paolo Zanin hat den Weg von der Druckerei in Mailand zu uns gefunden – eine Teillieferung des vom GARTENBAHN PROFI vertriebenen Buches ist heute in Leipzig eingetroffen und steht damit rechtzeitig zur Messe „Modell Hobby Spiel“ zur Verfügung. GBP-Chefredakteur Hans-Joachim Gilbert wird das Buch an allen vier Messetagen um 14.40 Uhr im Rahmen der Neuheitenschau am Modellbahnsofa Gleis 27 vorstellen, zu finden in Halle 3, G14/H09. Den Messestand des GARTENBAHN PROFI auf der Modellbahnmesse finden Sie ebenfalls in Halle 3, Standnummer K12. Dort können Sie auch die Einkaufsgutscheine unseres Verlags einlösen, die auf der Webseite der Messe Leipzig angeboten werden.

Erwerben können Sie nicht nur das druckfrische LOK-Buch (soweit der Messe-Vorrat reicht), auch die KuPLIX-Kupplung haben wir im Messegepäck – und einen kleinen Vorrat an HSB-Werbewagen. Außerdem können Sie Baumuster unserer Teilesätze in Augenschein nehmen, wie den HSB-Fahrradwagen und den Aussichtswagen „Wernesgrüner“. Der Aussichtswagen ist mit kurzen Lieferzeiten erhältlich, den HSB-Fahrradwagen liefern wir in der dann 6. Fertigungsserie ab Anfang Dezember 2013 wieder aus. Zu sehen gibt es am Messestand auch Triebwagenmodelle von Steffen Otto. Seine Gartenbahnanlage haben wir in der Ausgabe 2/2011 vorgestellt, darauf sind auch einige der kleinen zweiachsigen Triebwagen zu sehen.Wir freuen uns, Sie in Leipzig am Stand K12 in Halle 3 begrüßen zu dürfen!

Den Versand des Buches „LOK LGB“ bereiten wir nach der Messe in Leipzig vor, den Beginn der Auslieferung haben wir für den 10./11. Oktober vorgesehen.

 

Messe-Bonus für die Leipziger Modell-Hobby-Spiel

Am 3. Oktober eröffnet die Modellbahnfachmesse Modell-Hobby-Spiel in Leipzig ihre Pforten – und lockt mit einem auch für Gartenbahner interessanten Ausstellungsangebot. Nicht nur, weil der Gartenbahn Profi in diesem Jahr mit einem eigenen Stand präsent sein wird – unsere Adresse in Halle 3 lautet: K12. Was Sie dort erwartet, erfahren Sie rechtzeitig vor der Messe. Ihren Besuch an unserem Messestand belohnen wir mit einem Einkaufsgutschein über 5 €, den Sie von der Webseite der Modell-Hobby-Spiel unter dem Button „Messerabatte“ nach Registrierung herunter laden können, so lange der Vorrat von 150 Gutscheinen reicht – pro Person kann ein Gutschein eingelöst werden. Zögern Sie nicht zu lange, die ersten Gutscheine sind schon weg.

LOK LGB. HD-Bildband mit über 500 LGB-Lokomotiven von 1968 bis heute – demnächst im Vertrieb des GARTENBAHN  Profi.

LOK LGB

Täglich um 14.40 Uhr während der Messe wird GBP-Chefredakteur Hans-Joachim Gilbert außerdem im Rahmen der Neuheitenschau am Modellbahnsofa das neue Buch „LOK LGB“ vorstellen, von dem wir zur Messe in Leipzig erste Vorabexemplare erhalten – die Verlagsauslieferung beginnt dann Mitte Oktober 2013. Das über 500 Seiten starke Buch zeigt erstmals alle ab 1968 bis Sommer 2013 gebaute LGB-Lokomotiven, einschließlich der Sonderauflagen sowie Musterlokomotiven. Aus dem fünfjährigen Entstehungszeitraum des Buches gibt es so manche Anekdote zu berichten, wovon bei der Neuheitenschau zu hören sein wird.

Ein Thema auf dem Modellbahnsofa wird auch der 3D-Druck sein, der eines nahen Tages die berühmte Bastelkiste des Modellbahners ablösen könnte. Speziell zu diesem Thema gibt es auf dem Modellbahnsofa am Donnerstag, 3. Oktober, ab 16 Uhr eine Diskussionsrunde. Dass man im 3D-Druckverfahren nicht nur kleine Ersatzteile, sondern sogar komplette Züge herstellen kann, erfahren unsere Leser in der aktuellen Ausgabe 5/2013. Der darin vorgestellte RhB-Triebzug Be 4/4 des Niederländers Ed de Bruijn ist, bis auf einige LGB-Zurüstteile, ein im 3D-Druck entstandenes Modell. Wie diese schon für kleinste Serien einsetzbare Technologie im Grunde funktioniert, erfahren Sie im Beitrag ab Seite 18 der vorgenannten Ausgabe des Gartenbahn Profi.

Ein Zug aus dem 3-D-Drucker: der Be 4/4 in IIm von Ed de Bruijn

Ein Zug aus dem 3-D-Drucker: der Be 4/4 in IIm von Ed de Bruijn.   Foto: Klaus Himmelreich