Power-Pack im Schnee

LGB Allegra im frischen Schnee auf der Anlage von Andi Engi.

LGB Allegra im frischen Schnee auf der Anlage von Andi Engi.

Während heute bei uns am schneelosen Niederrhein die Sonne scheint, schickte uns Andi Engi aus den Schweizer Bergen ein Foto seines “Allegra” von LGB, der seit wenigen Tagen als analoges Modell ausgeliefert wird. Dieses prächtige Stimmungsbild wollten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten, denn bis zum Erscheinen der nächsten GBP-Ausgabe vergehen noch ein paar Tage, und die nutzen wir noch für ausgiebige Fahrtests mit den drei Hauptneuheiten des Herbstes: der BR 64 von Piko, der Harzmallet von TrainLine und eben dem Allegra von LGB. Schon lange sind die Gartenbahner nicht mehr mit solch einem Neuheitenreigen verwöhnt worden.

Harzmallet und Allegra überraschen zudem mit neuen Schnittstellen für die digitale Nachrüstung. Bei Märklin ist der Weg damit erkennbar: Das digitale Equipment für die LGB-Fahrzeuge gleicht sich künftig dem hauseigenen Märklin-System an, während TrainLine erstmals die neue PluG-Schnittstelle einsetzt – jeder geht da seine Wege. Das setzt die Zubehöranbieter unter Zugzwang: Bei Zimo arbeitet man bereits an einer Plug-and-Play-Lösung für die neue Schnittstelle, so dass möglichst eine steckerfertige Dekoderlösung für die Harzmallet angeboten wird. Das macht auch Sinn, denn Soundspezialist Heinz Däppen arbeitet derzeit an einem hochwertigen Soundprojekt für die neue Harzmallet. Allein das Dampffahrgeräusch setzt sich aus 65 Einzelfahrgeräuschen zusammen, es wird Geräusche im Teillastmodus und Vollastmodus geben. Aber noch sitzt der Soundmaster am Mischpult und feilt an den Details, während er im Geiste auf der Lok steht. “Stellen Sie sich vor, die Mallet fährt vom Zug weg, der Teillastmodus ist eingeschaltet. Regler auf halbe Geschwindigkeit. Die Lok fährt sanft an, donnert rasch ein paar Stösse um dann mit dem typischen leichten cklickedecklick am Zug vorbei zu eilen und umzusetzen..”, schrieb uns Heinz Däppen in der vergangenen Nacht, in seiner kreativen Phase.

Kreativ ist Heinz Däppen übrigens auch als Mitglied der US G-Scale Friends in Switzerland. Und von dieser Gruppe zeigt der Gartenbahn Profi in seiner nächsten Ausgabe 1/14, was ein “Snow Fight” ist und wie man ihn eindrucksvoll auf eine Innenanlage zaubert. Packende Fotos, die Szenen voller Dramatik zeigen, wenn sich Ted und Sam mit der Rotary durch den Schnee kämpfen… Da wirkt der Allegra bei Andi Engi doch richtig idyllisch im Schnee.

 

Train-Line: Harz-Mallet geht in Serie

Das erste Modell der 99 5901 aus der bei TrainLine Gartenbahnen angelaufenen Serienfertigung

Das erste Modell der 99 5901 aus der bei TrainLine Gartenbahnen angelaufenen Serienfertigung

Nach der Baureihe 64 von Piko rollt nun die zweite Dampflok-Formneuheit des Jahres in die Gärten: TrainLine Gartenbahn hat die HSB-Mallet 99 5901 zur Serienreife gebracht und wird die ersten vorbestellten Exemplare ab kommenden Samstag, 16. November, im neuen TrainLine-Shop in Wernigerode ausliefern. Am Standort der HSB gibt es seit kurzem in der Minslebener Straße 33 die passenden Modelle im Maßstab 1:22,5 zu kaufen. Der TrainLine-Shop, der auch Zubehör rund um die Gartenbahn führt, wird von kundigen Mitarbeitern geführt, die als Mitglieder der IG HSB auch selbst aktive Gartenbahner sind.

Nach den diversen Harzbahn-Wagen kommt nun also die erste Lokomotive des westfälischen Herstellers nach Harzbahn-Vorbild auf den Markt. Das Testmodell wird noch im Laufe dieser Woche bei der Redaktion Gartenbahn Profi eintreffen – nun warten wir nur noch auf den Allegra von LGB, der sich im ungarischen Werk Györ bereits in der Serienfertigung befindet – dann wären alle drei Haupt-Formneuheiten unter den Großserienmodellen noch rechtzeitig vor Weihnachten im Handel.