Am 7. Juni: Flohmarkt bei Noch

Wer das Pfingstwochenende für eine Fahrt ins Allgäu nutzen möchte hat auch eine gute Gelegenheit, am Pfingstsamstag, 7. Juni 2014, den Flohmarkt beim Zubehöranbieter Noch in Wangen im Allgäu zu besuchen.

2014_04_NOCH-Flohmarkt_2-1Nach vielen Jahren veranstaltet die Firma Noch wieder einen Flohmarkt, auf dem zahlreiche Auslaufartikel, Restposten und Schnäppchen aus dem Modell-Landschaftsbau-Sortiment verschiedener Maßstäbe angeboten werden. Der Flohmarkt findet von 9 bis 16 Uhr auf dem Firmengelände in der Lindauer Straße 49 in 88239 Wangen im Allgäu statt.

Angeboten werden u. a. Gleismaterial, Gebäudebausätze, fertige Gebäude, Figuren, Modellfahrzeuge, Bäume, Messedioramen und Zweite-Wahl-Fertiggelände. Alle Angebote sind nur begrenzt verfügbar, und nur solange der Vorrat reicht.An diesem Tag finden keine Betriebsführungen statt, aber die Noch-Modellbau-Welt hat an diesem Tag länger geöffnet. Den Anfahrtsplan, den Parkplan und alle Infos zum Flohmarkt findet man im Internet auf der Seite www.noch.de.

“Pfiffi” feierte ihren 100. Geburtstag

Hier erklimmt Pfiffi mit Volldampf die Steigung bei Sorge

Hier erklimmt Pfiffi mit Volldampf die Steigung bei Sorge

Während die Konstruktion der HSB-Dampflok Pfiffi in 1:22,5 bei TrainLine in die letzte Runde geht, feiern die Harzer Schmalspurbahnen den 100. Geburtstag des Originals, das heute als 99 6101 noch in aktiven Diensten steht, während die Schwesterlok 99 6102 derzeit nicht betriebsfähig ist. Die beiden 1914 gebauten Lokomotiven waren eigentlich für Kriegseinsätze bei der Heeresfeldbahn bestimmt. Gegen bzw. nach Ende des Ersten Weltkrieges verschlug es über Umwege beide Maschinen in den Harz, wo sie über viele Jahrzehnte vornehmlich im Güterzugdienst aktiv waren. Bei Eisenbahnfreunden wurden für sie später die Kosenamen „Pfiffi“ (99 6101) und „Fiffi“ (99 6102) geprägt, die auch heute noch zur großen Popularität beider Lokomotiven beitragen.

GB_2014_05_Fotofahrt3--99-6101_NordhausenAnlässlich des 100. Geburtstages beider Lokomotiven hatten die HSB zwei Foto-Sonderfahrten mit der noch betriebsfähigen „Pfiffi“ veranstaltet. Die erste Fahrt führte auf den Brocken, die zweite nach Nordhausen. Bei zahlreichen Fotohalten, auch auf freier Strecke, konnte die rüstige Jubilarin Pfiffi ihren Fans zeigen, was noch in ihr steckt. Und diese 190 Fans waren sogar aus Österreich, den Niederlanden, Großbritannien und Belgien angereist, um die Lok Trotz des wechselhaften Wetters standen die Auslöser der Fotoapparate sowie die Filmkameras kaum still, berichtete die HSB-Pressestelle. Die Bilder vermitteln einen kleinen Eindruck von den Jubiläumsfahrten durch den Harz.

Einen Beitrag über das “pfiffige HSB-Duo” finden Leser des Gartenbahn Profi in der Ausgabe 1/2008, ergänzt durch ein ausführliches Fahrzeugporträt der damals ausgelieferten Messingmodelle von Kiss Modellbahnen. Blättern Sie doch mal in Ihrem Heftarchiv…

GB_2014_05_Fotofahrt1--99-6101

99 6101 beim Fotohalt an der Einfahrt in den Bahnhof Drei Annen Hohne. Fotos: Dirk Bahnsen

 

Veröffentlicht unter HSB | Verschlagwortet mit

Gestohlene Pfiffi ist wieder da

Handmusterlok 99 6101

Handmusterlok 99 6101

Es ging nun aus wie in einem amerikanischen Film: Am Ende wird alles gut. Im Klartext: Die verschwundene TrainLine-Musterlok “Pfiffi” ist wieder da. Während der Dortmunder Intermodellbau war das sehr charakteristisch aussehende Handarbeitsmodell der HSB-Lok  99 6101 vom Messestand der Firma TrainLine gestohlen worden. Es diente als reale Konstruktionsvorlage für das entstehende 1:22,5-Modell, das sich in der abschließenden Konstruktionsphase befindet. Nun ist Pfiffi unter ebenso rätselhaften Umständen wieder aufgetaucht wie es verschwunden ist. Schlecht verpackt in einem anonymen Paket, traf Pfiffi ziemlich ramponiert am neuen Unternehmenssitz in Bünde ein. Die Schäden aber seien behebbar, Hauptsache, die Musterlok stehe für die letzten Detailarbeiten wieder zur Verfügung, ließ Geschäftsführer Meik Schröder wissen. Der Diebstahl hatte in der Szene die große Runde gemacht, und so war es dem Dieb offenbar zu heiß geworden, das Modell irgendwo anzubieten oder selbst zu behalten – wer weiß?

Über die Fortschritte bei der Konstruktion der Pfiffi können sich Groß-Modellbahner jedenfalls demnächst bei den Tagen der offenen Türe bei TrainLine Gartenbahnen in Bünde direkt informieren. Am neuen Firmensitz und Produktionsstandort, der in den vergangenen Wochen bezogen worden ist, besteht im Rahmen eines Sommerfestes am 20. und 21. Juni die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Produktion der TrainLine Modellbahnprodukte zu schauen. Ort: Menzelstraße 6, D-32257 Bünde in Westfalen, nahe an der A30 gelegen.

 

TrainLine-Sonderfahrtag in Wuppertal

IIm-Anlage von Herbert Tacke in der Modellwelt Wuppertal, zu sehen samstags von 10 bis 17 UhrBei den Freunden der LGB Rhein/Ruhr steht der Samstag, 17. Mai 2014, ganz im Zeichen der TrainLine Gartenbahnen. Auf der Großbahnanlage von Herbert Tacke wird von 10 bis 17 Uhr vorwiegend Harzbahnbetrieb mit Fahrzeugen des westfälischen Herstellers gemacht. Außerdem werden die gesuperten Mallet-Lokomotiven des Niederländers Lammert Boerman ausgestellt, die auf Basis der TrainLine Serienmodelle in Handarbeit entstehen und auch käuflich zu erwerben sind. Vorgestellt und vorgeführt wird auch das von Karl Grote entwickelte “Train Control WLAN”, eine drahtlose Fahrzeugsteuerung, die unabhängig von der Motorstromversorgung der Lokomotive funktioniert – man kann die mit dem WLAN-Decoder ausgerüstete Lok auf Analog- wie Digitalanlagen einsetzen oder mit Akkus betreiben. Als Handregler fungiert ein Smartphone (Android-Betriebssystem), auf das eine Bediensoftware (als App erhältlich) aufgespielt wird.

Besucher der Veranstaltung können an einer Verlosung teilnehmen, bei der sinngemäß folgende Frage richtig zu beantworten ist: Wie viele Fahrzeugvarianten, einschließlich der Farbvarianten, wurden seit Gründung des westfälischen Unternehmens hergestellt?
Ort des Sonderfahrtags ist in 42277 Wuppertal, Königsberger Str. 1/ Ecke Allensteiner Straße, per Auto zu erreichen über die A46 Ausfahrt Wuppertal-Wichlinghausen.

Neuer G-Bahner Stammtisch in Hamburg

Gartenbahner im Norden Deutschlands müssen hinter ihrer Gartenhecke nicht alleine bleiben und finden eine Alternative oder Ergänzung zum virtuellen Miteinander: Die Freunde der LGB Norddeutschland laden interessierte Gartenbahner und Indoor-Spur G-Modellbahner zu einem regelmäßigen, öffentlichen und zwanglosen Stammtisch in Hamburg ein.

Der neue Stammtisch trifft sich erstmals am Freitag, 16. Mai, ab 19 Uhr in “Halle 13″, einem von der Hamburger Hochbahn betriebenen Restaurant. Dort kommen regelmäßig auch Modelleisenbahner der Spur 0 oder die Fremo H0 Gruppe zusammen. Mit dem Auto kann man direkt bis zur Halle 13 in die Hellbrookstraße 2 fahren. Bei Anfahrt mit der U-Bahn U3 steigt man an der Haltestelle Saarlandstraße aus (von dort sind es ca. 4 Minuten zu Fuß) oder am S/U-Bahn-Bhf Barmbek (von dort ca. 9 Minuten zu Fuß).
Das erste Treffen wird am 16. Mai 2014 ab 19 Uhr stattfinden.

Künftig soll der Stammtisch immer am 3. Freitag eines Monats stattfinden. Für 2014 sind folgende Freitage jeweils ab 19 Uhr geplant: 16. Mai, 20. Juni, 18. Juli, 15. August, 19. September, 17.Oktober und 21. November. Gäste und Interessierte sind willkommen. Weitere Infos hier.

Großbahn als Messe-Blickfang

Harald Grüne setzt auf die Modellbahn als Blickfang

Harald Grüne setzt auf die Modellbahn als Blickfang

Auf der Interpack in Düsseldorf, der globalen Leitmesse der Verpackungsindustrie, zieht am Messestand der Robot Food Technologies in drei Metern Höhe eine IIm-Modellbahn mit RhB-Modellen ihre Kreise und avancierte bereits zum echten Hingucker. Das hat sich Geschäftsführer Harald Grüne auch so gewünscht – er ist nämlich selbst aktiver IIm-Modellbahner und übernahm 2012 die Module der LGB-Freunde Hildesheim, die seither auf das Thema RhB umgebaut werden (siehe GBP 3/2012, S. 48). Und daher zieht auch eine Ge 4/4 II im Siemens-Werbedesign einen Zug mit speziell beschrifteten Containern durch eine abgehängte Konstruktion aus Acrylglas und -röhren. Was so simpel aussieht ist Ergebnis einer aufwändigen Aktion mit etlichen TÜV-Auflagen. Ein kurzes, sehenswertes Video davon hat unser Mitarbeiter Winfried Reinecke hier veröffentlicht, die interessante Story hinter der Aktion erfahren Sie im nächsten Gartenbahn Profi.

Modellbau-Wettbewerb der IG LGB-Freunde Ith

In diesem Jahr veranstaltet die Interessengemeinschaft (IG) LGB Freunde Ith erstmalig einen Modellbau-Wettbewerb zum Thema: Wer baut den schönsten Wagen?

Ob es sich nun um einen kompletten Eigenbau oder einen Umbau aus einem Großserienfahrzeug handelt, ob Phantasiemodell oder vorbildgetreue Nachbildung, alles ist erlaubt. Die Entscheidung über die Siegermodelle fällt während des 13. GaBa-Treffens Süd-Niedersachsen, das am Wochenende 9. / 10. August 2014 stattfindet.

Mitmachen darf jeder, der etwas bauen möchte. Ausgenommen sind die Mitglieder der LGB Freunde Ith und deren Angehörigen. Damit Kinder und Jugendliche gegen die „Profis“ eine Chance haben, haben wir den Wettbewerb in zwei Kategorien aufgeteilt, mit jeweils attraktiven Preisen, versprechen die Veranstalter.

Wie nimmt man teil? Fotos von den Wettbewerbsmodellen und die Anmeldung zum Wettbewerb sollten bis zum 19. Juli 2014 erfolgen. Die teilnehmenden Modelle müssen spätestens am Samstag, 9. August 2014, zum Beginn der Veranstaltung abgegeben werden. Die Wagenmodelle werden in einem separaten Zelt während der beiden Veranstaltungstage ausgestellt und von den Jurymitgliedern bewertet. Die Modelle können dann am Sonntag ab 17 Uhr abgeholt werden.

Suchen Sie Anregungen oder Tipps für Um- oder Eigenbaumodelle? Fündig werden Sie in vielen Ausgaben des Gartenbahn Profi, oder in speziellen Foren wie www.buntbahn.de.

Weitere Infos zum Modellbauwettbewerb und über die ausgesetzten Sachpreise hier.

 

Samstag, 10. Mai: Dampftag bei DMR Reppingen

20104_04_IMG_1274

Ein Klassiker: 99 6001 von Reppingen

Die Freunde von Echtdampfmodellen lädt Ralph Reppingen am Samstag, 10. Mai 2014,  zu einem Tag der offenen Tür ein. Es bestehen Fahrmöglichkeiten für 45 Millimeter Schmalspurbahnen sowie für Spur 1-Fahrzeuge auf dem Außengelände. Außerdem findet ein Gebrauchtverkauf diverser Lokomotiven und Wagen sowie Zubehör statt. Erhältlich sind ferner Gussteile von Wilgro, außerdem stellen mehrere Kleinserienhersteller aus der Region ihr Angebot vor. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Ort: Dampfmodellbau Reppingen, Gewerbepark 34 in D-52388 Nörvenich, ab 10 Uhr, Ende offen. Weitere Infos unter www.reppingen.de