Leichtere Ersatzteilsuche für LGB-Loks

Märklin verbessert den Ersatzteil-Service für LGB-Produkte durch eine neue Suchfunktion auf der LGB-Homepage. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte ist es ab sofort auf der Homepage im Bereich „Service“ möglich, auch für „alte“ LGB-Lokomotiven (also vor der Übernahme 2007 durch Märklin) nach Ersatzteilen zu suchen. Dazu muss lediglich die Artikelnummer der LGB-Lok in das Suchfeld eingegeben werden (siehe unten abgebildetes Beispiel zur Lok #27430).

Als Suchergebnis werden alle vergleichbaren Lokomotiven angezeigt, die Märklin seit 2007 mindestens einmal produziert hat. Von diesen Loks aus der Märklin-Ära können dann die Ersatzteilblätter aufgerufen und die Ersatzteile bestellt werden – bei Märklin direkt, oder beim LGB-Fachhandel, was bei Kleinteilen oft günstiger kommt. Damit seien rund 65% der noch offenen 212 Artikel erfasst, teile Märklin mit. Die noch fehlenden Artikelnummern werden immer dann ergänzt, wenn eine Lok aus Nürnberger Lehmann-Zeiten zum ersten Mal seit 2007 wieder neu produziert wird.

2014_11_Ersatzteil

Nicht erfasst sind Lokomotiven, die noch eine vierstellige Artikelnummer tragen, das heißt solche Modelle, die älter als 20 bis 25 Jahre sind. Für diese existieren bei Märklin keine verlässlichen Daten mehr, hieß es aus Göppingen.

Premiere zur 31. IMA in Köln: Das Modellbahn-Forum

Am Donnerstag, 20. November, öffnen sich die Tore zur 31. Internationalen Modellbahn-Ausstellung (IMA) in den Kölner Messehallen in K-Deutz. Die IMA wird von drei weiteren Veranstaltungs-Highlights flankiert, darunter dem 8. Echtdampf-Hallentreffen sowie der Lego-Fanwelt und dem Lego-Kids-Fest. Leser des Gartenbahn Profi können hier Ihren Ermäßigungsgutschein aus Heft 6/2014 einlösen.

SchotteranlageMit Liebe zum Detail gestaltet, laden 20 Modellbahnanlagen dazu ein, genau hinzusehen und sich von den Nachbildungen typischer europäischer Landschaften und sogar einer japanischen Szenerie faszinieren zu lassen. So findet man in Spur G ein romantisches Setting der LGB-Freunde Rhein/Sieg mit selbst entworfenen und selbst gebauten Fachwerkhäusern. In Spur 1 gibt es unter anderem einen Weltrekord mit einem originalgetreu gebremsten Güterwaggon zu bestaunen. Ein Highlight der Spur O ist ohne Zweifel eine Szenerie rund um den schottischen Bahnhof Kilmarnock. Im Stil der 1960er Jahre und mit viel Echtdampf erlebt man hier die hohe Schule der Modellbahngestaltung in Aktion. Eine Besonderheit repräsentiert in der Spur Oe die Stadtoldendorfer Gipsbahn mit einer 1:1 Reproduktion der historischen Vorbilder.

Besonders am Herzen liegt dem Veranstalter des Thema Nachwuchsförderung. Auf einer 200 Quadratmeter großen Aktionsfläche, die als Gemeinschaftsaktion von den Herstellern Märklin, Auhagen, Busch, Faller, Noch und Viessmann betrieben wird, können Kinder und Jugendliche das Thema Modellbahn für sich entdecken. Auch der BDEF wird mit seinem Junior College Europa ein attraktives Angebot für diese Zielgruppe auf die Beine stellen. Unter anderem bietet die Firma Piko Spielflächen in mehreren Spurweiten für Groß und Klein an.

Premiere feiert auf der IMA 2014 das Modellbahn-Forum mit interessanten Fachvorträgen für alle, die sich tiefer mit den vielfältigen Themen rund um das Hobby Modelleisenbahn beschäftigen möchten.

Geöffnet hat die IMA Köln von Donnerstag bis Samstag, von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag, 23. November, von 9 bis 17 Uhr. Infos: www.modellbahn-koeln.de
Hallenpläne finden Sie zum Download hier