Wohin in den Ferien? Tipps für Eisenbahntouristen

Die Ferienzeit ist da – und wer noch ein Ziel sucht und die Fahrt mit einer touristischen Eisenbahn plant, findet in der aktuellen Jahresausgabe 2013 des Reisemagazins „Eisenbahn Tourist“ einen praktischen Leitfaden. Die eingesetzten Züge sind oft historische Fahrzeuge aus der guten alten Zeit. 70 Jahre alte Triebwagen und Elektroloks sind ebenso beliebt wie die zum Teil 100 Jahre alten Dampfloks. Im Zillertal, im Harz, in Sachsen und auf der Rhätischen Bahn sind „Cabrio-Wagen“, also umgebaute offene Güterwagen für Touristen, der große Hit. Über 150 Touristikbahnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien führt der „Eisenbahn Tourist“ in seiner aktuellen Ausgabe auf. Die schönsten Strecken davon sind mit Fahrplan, Beschreibung, Fotos und Streckenskizzen versehen. Dazu gibt es einen Wandkalender für 2014 und eine Video-DVD mit einer Führerstandsfahrt mit der Zillertalbahn von Jenbach nach Mayrhofen. Für H0-Modellbahner findet sich im Eisenbahn Tourist 2013 auch ein Karton-Bausatz des Bahnhofs Son Servera der Schmalspurbahn SFM auf Mallorca.

Kurzporträts von Museumsbahnen in Europa stellt der Eisenbahn Tourist 2013 vor.

Kurzporträts von Museumsbahnen in Europa stellt der Eisenbahn Tourist 2013 vor.

Bei einigen Bahnen kann man nicht nur Wagen oder ganze Züge für Familienfeiern mieten, sondern sogar einen Amateurlokführerschein machen. Hierzu lernt man die wichtigsten Vorschriften der Eisenbahnbetriebsordnung (EBO) in einem kurzen Seminar kennen und dann geht es schon rauf auf die Lok. Der echte Lokführer achtet dann sehr genau darauf, dass der Hobby-Lokführer die richtigen Hebel bedient.

„Mit der Lok ist es wie mit dem Flugzeug: Das Starten, also das Losfahren, ist einfach, aber das Landen, also richtig Bremsen ist eine Kunst“ sagt Lokführer Rolf Jirowetz von der Bad Orber-Kleinbahn, die auf 60 Zentimetern Spurweite unterwegs ist. Der Reiseführer „EisenbahnTourist 2013“ ist bei den Touristikbahnen selbst sowie im Modellbahn- und Buchhandel (ISSN1430-0052) erhältlich, sowie über die Webseite www.eisenbahntourist.de.