Benefiz-Basteln für „Wünsch dir was“

Beim Sommerfest des Nievenheimer Großbahn-Fachhändlers Champex-Linden, das an diesem Freitag und Samstag, 5. und 6. Juli, über die Bühne geht, wird am Stand des Gartenbahn Profi für einen guten Zweck gebastelt. GBP-Redaktionsleiter Hans-Joachim Gilbert beginnt mit dem Bau eines HSB-Fahrradwagens, der in den nächsten Wochen komplett montiert, lackiert und beschriftet wird. So können Sie nicht nur erleben, wie einfach sich Modellbau-Teilesätze zu einem Modellwagen zusammenfügen lassen (wenn man etwas Geduld mitbringt), sondern auch Gutes tun: Der Gartenbahn Profi wird den Wagen gegen Höchstgebot versteigern, der gesamte Erlös daraus fließt der Aktion „Wünsch dir was e.V.“ in Köln zu.

Der Gartenbahn Profi bastelt für "Wünsch Dir was e.V."

Der Gartenbahn Profi bastelt beim CL-Sommerfest für die Wünsche schwerkranker Kinder

„Wünsch Dir was“, das war vor über 40 Jahren eine Fernsehshow im ZDF. Heute trägt diesen Namen ein in Köln ansässiger gemeinnütziger Verein, dessen viele ehrenamtliche Helfer und vier Mitarbeiterinnen seit 24 Jahren schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche erfüllen. Ein unvergesslich schönes Erlebnis soll dazu beitragen, neuen Lebensmut, Zuversicht und neue Lebensenergie zu schenken und die Krankheit einfach einmal vergessen lassen. „Wünsch dir was e.V.“ arbeitet bundesweit mit Ärzten und Therapeuten von über 80 Krankenhäusern, Kinderkliniken, Hospizen in nahezu allen Bundesländern zusammen. Vielleicht trägt Ihr Gebot dazu bei, dass wieder ein Wunsch in Erfüllung gehen kann. Ihr Lohn ist ein handgefertigtes Wagenmodell.

Nähere Infos finden Sie am Stand des Gartenbahn Profi im Modellbahnzelt auf dem Spixhof, direkt gegenüber dem Ladengeschäfts von Champex Linden. Dort können Sie auch Ihr Gebot abgeben. Und auch wenn Sie nicht mitsteigern wollen, lohnt sich ein Besuch bei uns. Schauen Sie einfach mal vorbei, wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen. Und hier finden Sie uns, jeweils von 9 bis 18 Uhr.

 

„Sisifus“-Anlage mit neuen Modulen

Viereinhalb Jahre nach der Premiere auf der Messe Modellbahn in Köln 2008 wird sich die von Dr. Hans-Bernd Hülsbömer erbaute RhB-Modulanlage „Sisifus“ beim Sommerfest von Champex-Linden in Dormagen-Nievenheim in veränderter Zusammensetzung mit neuen Modulen präsentieren. Im Festzelt auf dem Spixhof, wo auch der Gartenbahn Profi seinen Info- und Aktionsstand aufschlägt, werden die neuen Module und Modulsegmente am Freitag und Samstag die Kulisse für einen regen Zugbetrieb bilden. Die Größe des Festzeltes lässt es leider nicht zu, dass in Nievenheim alle Module aufgebaut werden –  daher lassen Sie sich überraschen, was Sie zu sehen bekommen.

Am Freitag und Samstag halten wieder die RhB-Züge an der Station Sisifus

Am Freitag und Samstag halten wieder die RhB-Züge an der Station Sisifus

Die Anlage nach einem fiktiven RhB-Vorbild zeichnet sich durch eine feine Landschaftsgestaltung und eine nahezu vorbildgerechte Modelloberleitung aus, die mit Bauteilen von AZB und etlichen Ergänzungsbauteilen hergestellt wurde – selbst Druckknöpfe aus der Kurzwarenabteilung ließen sich dafür verwenden. Vorbildgerecht geschaltete Lichtsignale sind ein weiteres Highlight dieser Anlage, die man sich ruhig in Ruhe betrachten sollte. Die Grundkonfiguration der Modulanlage „Sisifus“ wurde in den GBP-Ausgaben 1 und 2/2009 ausführlich beschrieben. Blättern Sie in diesen Ausgaben noch einmal nach, vor Ihrem Besuch in Nievenheim am bevorstehenden Wochenende.

Sisifus ist übrigens nicht die einzige Modellbahnattraktion beim CL-Sommerfest. Uwe-Peter Schmidt wird seine Bw-Module ausstellen. Und im Festzelt auf dem Spixhof gegenüber von Champex-Linden finden Sie auch den Stand des Gartenbahn Profi. Hier wird live gebastelt – für einen guten Zweck können Sie einen HSB-Fahrradwagen vor Ort ersteigern, geliefert wird er fix und fertig. Mehr dazu im morgigen Blogeintrag.

Kleinserien-Neuheiten in Schkeuditz

Am heutigen Freitag beginnt um 15 Uhr das Großbahntreffen in Schkeuditz. Feld Großbahn aus Düsseldorf hat neue Fahrzeuge im Reisegepäck, unter anderem die Harzer  Traditionszugwagen 900-456 und 900-458, deren Auslieferungsbeginn für Ende Juni geplant ist. Die Wagen erhalten ab Werk eine vorbildliche Bestuhlung mit Flachpolstern, sind mit beweglichen Bühnentüren ausgestattet und ruhen auf Drehgestellen mit Dreipunkt-Lagerung. Mehr Highlights erfahren Sie in der kommenden Ausgabe 5/2013 des Gartenbahn Profi im August, wenn wir uns mit den Serienmodellen näher befassen.

Traditionswagen 900-458 der HSB von Feld Großbahn

Serienreif ist der Traditionswagen 900-458 der HSB von Feld Großbahn

Ein Bau-Modell des 900-458, entstanden aus Teilen von Foelmodell, stellte der Gartenbahn Profi in der Ausgabe 3/13 in einem ausführlichen Baubericht vor (sieh Bild unten). So haben IIm-Harzbahnfahrer nun die Wahl, sich selbst einen solchen Wagen zu basteln oder ein Fertigmodell zu kaufen.

HSB-Traditionswagen 900-458, entstanden aus Bauteilen von Foelmodell (siehe GBP 3/2013)

HSB-Traditionswagen 900-458, entstanden aus Bauteilen von Foelmodell (siehe GBP 3/2013)

Schon vorgestellt hat der Gartenbahn Profi den Harzer Triebwagen T1 (ex GHE) von Modellbau H. Frey, der ebenfalls in Schkeuditz präsentiert wird. Hermann Frey bietet den Triebwagen in drei verschiedenen Ausführungen an, je nach Epoche: als aktuelles HSBV-Fahrzeug, als Gerätewagen der DR-Epoche 4 sowie als Reisetriebewagen der Epoche 3 in den späten 1950er Jahren. Mit den beiden letzteren Modellvarianten befasst sich ausführlich ein Beitrag in der aktuellen GBP-Ausgabe 4/13. Die in Vakuumguss hergestellten Triebwagenaufbauten hat Frey vorbildgerecht mit eigens angefertigten Inneneinrichtungen versehen, wobei auch feinste Details wie die Handkurbeln an den Führerstandstischen oder die Fensterkurbeln unterhalb der Seitenfenster nicht fehlen.

Drehte beim Gartenbahn Profi schon seine Runden: Harzer T1 (ex GHE) von Modellbau H. Frey

Drehte beim Gartenbahn Profi schon seine Runden: Neuer Harzer T1 (ex GHE) von Modellbau H. Frey, hier als Epoche 3-Modell

Die Veranstaltung im alten Straßenbahndepot in Schkeuditz (bei Leipzig) dauert noch bis Sonntag und ist am Sa/So jeweils ab 9 Uhr geöffnet. www.ig-modellbahn-schkeuditz.de