Piko: Der tönende Gläserne kommt bald

Wer hat sich früher für die Darstellung der Entladung eines Containers interessiert? Pakete um Pakete werden ausgeladen und auf Paletten gestapelt? Heute ist das ein Videoevent, denn es verkündet: Das lang Ersehnte wird zum Greifen nah, ob im Versand oder beim Fachhändler. Und mit der Darstellung der Containerentladung beginnt der Piko-Vlog zur Woche 42. Es sind zwar keine G-Modelle, die da entladen werden, sondern Produkte in kleineren Baugrößen. Aber auch G-Modelle benötigen Zulieferteile.

Mit jedem Container, der in Sonneberg auf den Fabrikhof gerollt wird, naht auch der Tag, an dem ersehnte elektronische Bauteile für die in Sonneberg hergestellten G-Modelle eintreffen. Chips fehlen, um etwa den schon Ende 2021 in analoger Ausführung angebotenen Gläsernen Zug aus dem G-Sortiment endlich auch in der digitalen Variante ausliefern zu können. „Es ist eine schlichte Katastrophe… Aber wir hoffen, dass wir es im September schaffen, die Soundversion auszuliefern, und dass sie dann noch vor dem Schnee in Ihrem Garten fahren kann“, spricht Firmenchef Dr. René F. Wilfer in die Kamera. So nebenbei kann man im Vlog verfolgen, wie gerade ein „roter Brummer“ VT98 die letzten Montageschritte erfährt, gereinigt und verpackt wird.

Den “Gläsernen Zug” als G-Modell von Piko und das Vorbild des beliebten Ausflugstriebwagens der Deutschen Bundesbahn stellte der Gartenbahn Profi in seiner Ausgabe 1/2022 ausführlich vor – im Modell allerdings nur in der analogen Variante, der Sounddecoder stand auch uns damals nicht zur Verfügung.

Mit Blick auf 2023 spricht der Piko-Chef auch die Öffnung der Nürnberger Spielwarenmesse am Wochenende für Endverbraucher an. Piko hat sich bereits darauf festgelegt, nicht an der Spielwarenmesse 2023 teilzunehmen (GBP Blogeintrag vom 20. August). Es kämen immer weniger Fachhändler auf diese Messe, „insofern lohnt sich das eigentlich nicht“. Allerdings bedeute die Entscheidung für 2023 nicht zugleich, dass man nie mehr auf der Messe vertreten sein würde. „Wir werden uns das 2023 noch einmal anschauen“, so Dr. Wilfer. Die Endverbraucher werden Piko jedenfalls nicht in Nürnberg antreffen, sondern auf den Messen in Mannheim (Modellbahn im März) und Dortmund (Intermodellbau im April).

Externer Link: Den ganzen Piko-Vlog (Wo42) auf Youtube kann man hier gleich betrachten: