21. Februar 2024
MessenVeranstaltungen

Vorschau auf die IMA Friedrichshafen

Das Messegelände Friedrichshafen ist vom 4. bis 6. November 2022 Schauplatz der nächsten Internationalen Modellbahn-Ausstellung, kurz IMA. Sie findet zeitgleich mit der angestammten Faszination Modellbau und dem Echtdampf-Hallentreffen statt – drei Veranstaltungen unter einem Messedach und aus einer Hand, denn Veranstalter am Bodensee ist die Messe Sinsheim GmbH. Ein Besuch lohnt sich, denn es gibt auch für Großbahner der Spuren 0 bis IIm einiges zu sehen in Friedrichshafen.

Da ist zum Beispiel die Anlage Passion IIm – eine Modulanlage, die die Meterspurbahn einer erdachten Bahngesellschaft darstellt. Das Rollmaterial besteht meistens aus LGB-Modellen, die neue Anstriche erhalten haben. Die gekonnte Verwitterung erzeugt einen realistischen Eindruck. Doch es geht um mehr als nur um Fahrzeuge. Das Modularkonzept erlaubt unzählige Möglichkeiten, die Anlage der jeweiligen Raumgröße anzupassen, sodass jeder Aufbau einmalig ist. Die Strecke verbindet einen Endbahnhof mit einer versteckten Kehrschleife, die einem Schattenbahnhof entspricht. Schwerpunkt sind die unzähligen Rangiermanöver, die für das Publikum faszinierend sind. Das Rollmaterial ist mit Kadee-Kupplungen ausgerüstet. In beiden Bahnhöfen wird dem Publikum der ferngesteuerten Entkupplungsvorgang mittels Magneten erklärt. Anlagengröße: 18 x 9 Meter, Betreiber ist Jean-Michel Mayor aus Ecoteaux (CH).

Die West Side Lumber Modell-Logging Railway kennen langjährige Leser des Gartenbahn Profi aus dem Spezial 1. Damals war die Anlage ganz neu, und seither hat sie natürlich einige Renovierungen über sich ergehen lassen müssen, um sehenswert zu bleiben. Es handelt sich um eine US-Waldbahn mit bis zu drei Meter hohen „Mammutbäumen“. Dargestellt sind unter anderem eine US-Westernstadt mit komplett eingerichtetem Saloon (mit Hilli-Billi-Sound), Hotelzimmern, ein Sheriff-Office mit Zellen, eine Kirche mit Altar und Bänken sowie zwei Krämerläden. Sämtliche Loks wie Shays, Climax und Heisler sind gealtert, verfügen über gepulste Verdampfer und sorgen für stimmige Atmosphäre. Die Anlage präsentiert den Holzeinschlag aus der Zeit von 1880 bis 1920, weiterhin den Abtransport der Baumstämme, deren Abladung und Einzug ins Sägewerk. Alle Sounds und Bewegungseffekte können von den Besuchern über Taster am Rand der Anlage ausgelöst werden. Anlagengröße: 22 x 6 m, Betreiber ist Klaus P. Kerwer aus Euskirchen (D).

Weiterhin im Großbahnbereich dabei sind das „Modellbahn Team Spur 1 Hannover“ mit einer zweigleisigen, von norddeutscher Landschaft geprägten Strecke, das Spur 1-Team Hasselt mit ihrer Anlage „Deutsche Bundesbahn“, die drei Bahnhöfe vereint, während der Betrieb vor einem Halbrelief als Hintergrund abläuft. Und nicht zuletzt ist eine Tiroler Spur 0-Modulanlage mit amerikanischen Motiven zu bewundern, deren Strecke einen Bergeinschnitt auf klassischen Trestle Bridges überquert, gebaut von Robert Wolf aus Telfs (A). Die Anlage zeigt sich als großes Oval mit einer zweigleisigen Strecke, auf der auch lange Züge mit für Amerika typischen Mehrfachtraktion ihre Runde ziehen.

Links: