14.000 Modellbahnfreunde besuchten Piko

Aktiv-Angebote richteten sich vor allem an Kinder

Einblick in das Werk im thüringischen Sonneberg gewährte der Modellbahnhersteller Piko am 15. Juni. Insgesamt kamen ca. 14.000 Modellbahnfans aus dem In- und Ausland zu Besuch, selbst aus den USA kamen zum „Tag der Offenen Tür“ einige Besucher angereist. Bei Piko hatte man die Firma entsprechend präpariert, sämtliche Fertigungsstufen für Modellbahnartikel konnten besichtigt werden und viele Modellbahnfans waren wieder erstaunt darüber, mit wie viel Handarbeit Modellbahnen hergestellt werden, berichtet das Unternehmen.

Annemarie Müller gibt Tipps zur individuellen Gestaltung von Piko G-Waggons

Annemarie Müller gibt Tipps zur individuellen Gestaltung von Piko G-Waggons

Besonders erfreut war man bei Piko darüber, dass so viele Familien mit Kindern gekommen waren. Dies sei ein gutes Zeichen dafür, dass auch junge Menschen Interesse an der Modellbahn haben. Hierfür hatte Piko speziell einen Gartenbahnbereich aufgebaut, an dem auch die Kleinsten spielen konnten. Großer Andrang herrschte bei der Wagen-Bemalaktion, wo Kinder Modellbahnwagen auch im Maßstab G mit einem individuellen Design gestalten konnten (unser Bild). Annemarie Müller aus der Piko-Designabteilung, die auch die aktuellen Piko-Anzeigen im Gartenbahn Profi gestaltet, half dem weiblichen Modellbahnnachwuchs bei der Gestaltung von zu bemalenden Modellbahnwagen.

Piko-Chef Dr. Wilfer signiert Modellbahnartikel

Piko-Chef Dr. Wilfer signiert Modellbahnartikel

Und auch Firmenchef Dr. René F. Wilfer ließ es sich nicht nehmen, zwei Signierstunden einzulegen und Wagen für Piko-Fans zu signieren. Der nächste „Tag der Offenen Tür“ bei Piko wird in zwei Jahren am 20. Juni 2015 stattfinden.

Schreibe einen Kommentar