Zahnradlok HG 4/4 von Kiss + LGB: Kräftig am Preisrad gedreht

Bild

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist nun die Schönste im ganzen Land? Das war die Frage, die wir eingangs des großen Vergleichs zwischen den beiden Finescale-Modellen der HG 4/4 704 DFB von Kiss und LGB stellten – die Fakten für das individuelle Resümee wurden in einem Extra auf fast acht Seiten in der GBP-Ausgabe 3/2021 den Lesern an die Hand gegeben. Denn solch eine Doppelentwicklung zur gleichen Zeit gab es noch nie, und einen solchen Vergleich gab es zuvor auch noch nie in der Spur 2m.

Beide Modelle sind ab Hersteller ausverkauft, aber – je nach Ausführung – noch als Neuware auf dem Markt: Kiss (geschätzt 150 Exemplare, Listenpreis 3450 €) und LGB (399 Exemplare, Listenpreis 3599,99 €) vollziehen dabei schon wenige Wochen nach ihrer Auslieferung wahre Preissprünge, rauf wie runter. Und: Es handelt sich weit überwiegend um Neuware bzw. als „brandneu“ beworbene Ware aus Händlerbeständen. Da heißt es für späte Interessenten, die jetzt darauf aufmerksam werden: Augen auf, vergleichen und nicht gleich beim ersten Angebot einwilligen, denn das kann teuer werden.

Das Epoche II-Modell von LGB bieten Händler aktuell zwischen 3.299 und 3.999 Euro an.

Schon bei einem kurzen Streifzug durch die Internetangebote bei Händlern oder Auktionsplattformen wie ebay wurden Ende April meist günstigere Preise für die SLM-Ausführung des SLM-Modells von LGB notiert – 3300 Euro sind hier ein gängiger Preis, aber auch 400 Euro über der Herstellerempfehlung wurden für dieses Epoche II-Modell (26271) verlangt, die Preisspanne liegt zwischen 3300 und 4000 Euro. Unsere teuerste Notierung für die aktuelle Epoche VI-Ausführung als DFB-Lok 704 von LGB hatte vor einigen Tagen sogar bei stolzen 4444 Euro gelegen, aufgerufen von einem Online-Modellbahnhändler im Raum Esslingen.

Verlangte jemand jemals mehr für eine HG 4/4? Ja, aber für das eigentlich günstiger gelistete Kiss-Modell der 704. Der gleiche schwäbische Online-Händler hat da keine Skrupel, für die Kiss-Lok bei ebay 4999 € aufzurufen. Scheinbar nimmt ihm das niemand übel, denn der Anbieter hat zu 100% positive Bewertungen. Vielleicht ist im Super-Preis ein Super-Service drin.

4.999 Euro werden hier für das Kiss-Modell verlangt. Sein Listenpreis war 3.450 Euro.

Aber es gibt auch erfreuliche Ausnahmen, was die Preisgestaltung von ab Werk ausverkauften Modelle anbetrifft: Bei einem großen Modellbahnhändler, der Firma Modellbau Härtle aus dem Allgäu, war am Abend des 28. April 2021 die LGB-Lok HG 4/4 704 in DFB -Ausführung sogar mit 5% Rabatt zur Preisempfehlung des Herstellers zu bekommen (siehe Abbildung). Vielleicht ist das Angebot jetzt, da sie es hier lesen, schon vergriffen. Aber es ist beruhigend zu wissen, dass nicht überall versucht wird, Modellbahner wie eine Gans auszunehmen.

Ab Werk ausverkauft – und doch gibt ein Händler noch 5% Rabatt auf den UVP des Herstellers.

RhB-Gartenbahnmodelle: ESU startet mit der Marke Pullman

Der Modellbahnhersteller ESU tritt in den Gartenbahnmarkt ein. Am Freitag Abend hob das Unternehmen die eigentlich bis Montag, 26. Januar geltende Sperrfrist auf, nachdem sich in öffentlichen Diskussionen die Hinweise verdichteten, dass das in Neu-Ulm beheimatete Unternehmen nun auch in den Gartenbahnmarkt einsteigt. ESU stellt nämlich nicht nur Digital-Komponenten her, sondern bietet seit einiger Zeit in der Nenngröße H0 digital aufgerüstete Lokomotiven aus eigener Produktion an.

Dennoch wird man den Namen ESU am Gartenbahnmarkt nicht finden, denn die neuen Modelle, die zur am kommenden Mittwoch beginnenden Spielwarenmesse vorgestellt werden, tragen den Namen Pullman. Diesen hat sich ESU für sein Fahrzeugsortiment schützen lassen.

Die neuen Fahrzeuge (siehe auch Download-Link am Schluss) sind brandneu, haben aber eine Geschichte: Sie waren ursprüngliche Projekte der Firma Kiss Modellbahnen, die sich zwischenzeitlich von der Herstellung der Kunststoffmodelle in der Nenngröße IIm verabschiedet hat und in diesem Bereich nur noch auf Metallmodelle setzt. Konkret geht es um RhB-Fahrzeuge, die nun von ESU unter dem Label Pullman auf den Markt kommen werden.

Ursprünglich, so Informationen des Gartenbahn Profi, war der Start der Pullman-Modelle bereits für das vergangene Frühjahr geplant gewesen, doch wurde die Präsentation der neuen Produktlinie im Interesse der Weiterentwicklung und Perfektionierung hinausgeschoben. Nun fühlt man sich marktreif und wird die 40er Bernina-Triebwagen der Rhätischen Bahn in mehreren Ausführungen präsentieren. Außerdem kommt in Kürze schon ein ebenfalls noch von Kiss vorkonstruierter Schotterwagen der RhB auf den Markt.

Kiss Modellbahnen hatte die Bernina-Triebwagen bereits 2009 angekündigt, aber selbst nie auf den Markt gebracht. Damals zitierte der Gartenbahn Profi die Ankündigung von Kiss in der Ausgabe 3/2009 so: „Zweites (angekündigtes) RhB-Fahrzeug ist der Triebwagen ABe 4/4 II 41-46, der ebenfalls in Mischbauweise entstehen wird. Es handelt sich um die Version mit kürzerem Wagenkasten. Das Vorbildfahrzeug ist auf der Berninabahn im Einsatz. Kiss bietet vier verschiedene Designausführungen zur Auswahl an: den Ablieferungszustand, die 80er Jahre, die 90er Jahre und die aktuelle Version.“ Just diese Triebwagen hat nun ESU endlich zur Reife gebracht.

Hier nun die Pressemitteilung von ESU im Wortlaut, wie sie ursprünglich erst für den 26.1. freigegeben war,

G-Spur-Modelle von Pullman: Pullman-G-Spur-Fahrzeuge sind getreue Abbildungen Ihrer Originale, die sich dennoch problemlos auf der (Garten-)Bahn einsetzen lassen. Daher spendieren wir den Drehgestellen kugelgelagerte Achsen und Motoren mit großzügig dimensionierten Stromabnehmern. Das Gehäuse und die Anbauteile sind aus robustem, UV-beständigen Kunststoffmaterial gefertigt, damit der Modellbahner auch im rauen Anlagenbetrieb lange Freude an seinen schönen Modellen hat.

Pullman-Loks sind mit einem LokSound XL-Decoder von ESU ausgestattet, der sowohl für perfekte Fahreigenschaften und tollen Sound sorgt als auch vorbildgerechte Lichteffekte (wie Innenraumbeleuchtung, Führerstandbeleuchtung, Rangierbeleuchtung und viele mehr) und servogesteuerte Dachstromabnehmer ermöglicht. So ausgestattet lassen sich Pullman-Loks mit allen Digitalzentralen zuverlässig steuern und dank eingebautem „PowerPack“-Energiespeicher auch im Garten ruckfrei bewegen.

Pullman-Fahrzeuge werden von einem erfahrenen Team in Deutschland entwickelt und in Europa gefertigt. Das Team profitiert dabei von den Erfahrungen der Firma Kiss-Modellbahnen aus Viernheim: Ausgewählte, bei Kiss früher unter „Top Line“ angebotene Modelle in Kunststoff-Metall Verbundbauweise werden künftig vom Pullman-Team sinnvoll weiterentwickelt. In den kommenden Jahren möchten wir Sie aber auch mit komplett neu konstruierten Fahrzeugen überraschen.

Neuland für ESU betreten wir beim Vertrieb unserer Pullman-Modelle: Da vielen Fachhändlern schlicht der Platz für Fahrzeuge großer Spuren fehlt, werden Pullman-Modelle sowohl über den Fachhandel als auch direkt vertrieben.

Soweit die Pressemitteilung von ESU. Der Gartenbahn Profi wird von der am Mittwoch beginnenden Spielwarenmesse in diesem Blog über die neuen Pullman-Modelle berichten.

Einen Prospektauszug von Pullman können Sie hier downloaden, er enthält Detailbeschreibungen der Modelle, die in vier verschiedenen Ausführungen voll digitalisiert für je 1395 € (UVP) angeboten werden. Damit liegt das ESU-Modell exakt auf dem Preisniveau, das Kiss 2009 als Vorbestellpreis für das digitale Modelle benannt hatte.