Pfiffig aufgerüstet: Däppens Spreewald-Sound

Heute mal etwas zum Anhören, auch zum Sehen, weniger zum Lesen. Es geht darum, dass auch alte Schätzchen aus dem Lokregal nicht zum alten Eisen gehören und über die Wintermonate mal in die Digitalwerkstatt fahren könnten. Der Schweizer Heinz Däppen, der sich seit 1989 mit der Großbahn im Garten befasst und seit 1992 mit dem DCC-Protokoll als Digital-Steuerung, entwirft in seiner Firma Sound-Design seit 14 Jahren auch Sounds für kleine Bähnchen. Und obwohl Heinz Däppen Präsident der US G-Scale Friends Switzerland ist, entwickelt er gerne Geräusche für deutsche Lokmodelle – selbst für alte LGB-Lokomotiven, deren Erstausführungen schon auf den Markt gekommen sind, als die analoge Modellbahnsteuerung noch alles beherrschte. Für

Weiterlesen