20. Februar 2024

Modellbahn

Modellbahn Hersteller, Ausstellungen und Messen

LGBMesseneuheiten 2024

LGB Stainz: Ja ist denn schon wieder Weihnachten…?

Der Countdown läuft schon: Heute, am Valentinstag 2024, sind es noch genau 314 Tage bis Heiligabend 2024. Viel Zeit, um sich noch ein paar Gedanken für Weihnachtsgeschenke zu machen? Dafür könnte es bald schon zu spät sein – zumindest dann, wenn die zur gerade erst gelaufenen Nürnberger Spielwarenmesse angekündigte Neuheit der Weihnachts-Stainz unter dem Tannenbaum ihre Runden drehen soll. Ihr ist nämlich die Rolle zugedacht, die Serie der jährlich erscheinenden Weihnachtswagen zu bespannen. Märklin rückte nämlich am Rosenmontag mit der Nachricht heraus, dass die Weihnachts-Stainz L20215 bereits werkseitig vergriffen ist. Somit muss man sich sputen und im Handel nachfragen, der aber auch nicht mehr nach Belieben nachbestellen kann. Bei Weihnachtsloks

Weiterlesen
MassothNeuheiten

Massoth: Pantoantrieb mit Höhenbegrenzung

Die Firma Massoth hat am Donnerstag, 8. Februar, ihre Neuheiteninformation 24/02 veröffentlicht. Trotz des laufenden Insolvenzverfahrens laufe der Geschäftsbetrieb weiter, war von Unternehmensseite zu erfahren. Entwicklung und Neuheitenfertigung würden arbeiten, Vertrieb und Service seien wie gewohnt erreichbar. Allenfalls könne es durch komplexere Abläufe zurzeit zu Verzögerungen kommen. Und so kommt nun die Neuheiteninformation erst kurz nach der Spielwarenmesse heraus, doch ist das kein Beinbruch. Denn die angekündigten Produkte sollen im Laufe des Februar oder März nämlich schon lieferbar sein, das ist für Kunden die bedeutsamere Nachricht. Navigator: Steckbare Funkmodule Die Neuerungen an den technischen Geräten stecken im Verborgenen. So ist der äußerlich unveränderte Navigator nun serienmäßig mit einem steckbaren Funkmodul

Weiterlesen
Messeneuheiten 2024Neuheiten

LGB: Schweizer Handmuster der Messe

Schweiz geht immer, das Bahnland schlechthin über auf Modellbahner eine große Faszination aus, in allen Spurweiten. Und so bedienen die Hersteller diese Nachfrage, LGB in diesem Jahr gleich in doppelter Hinsicht: zum einen mit der Oldtimer-Ellok Ge 4/6 353 der Rhätischen Bahn, zum anderen mit der moderneren Zahnradlok HGe 4/4 II der Matterhorn Gotthard Bahn, die auf dem westlichen Laufweg des Glacier Express, zwischen Zermatt und Disentis, die Traktion übernimmt (wir berichteten in unserem Blog mit einzelnen Beiträgen über diese Modellneuheiten bereits am 8. Januar). Auf der nun zu Ende gegangenen Spielwarenmesse in Nürnberg zeigte Hersteller Märklin auf seinem Messestand von beiden Lokomotiven bereits Handmuster. Die HGe 4/4 II präsentierte

Weiterlesen
Modellbahn Fahrzeuge

GartenBahnSchmiede: Zubehör für Österreich

GartenBahnSchmiede, der Kleinserienhersteller aus Österreich mit vorwiegendem Bezug zur österreichischen Schmalspurbahn, hat bereits 2023, passend zum 125-jährigen Jubiläum der Pinzgauer Lokalbahn ein vorbildgetreues Modell des B4-Personenwagens als Bausatz vorgestellt. Aber man hat auch alle Besitzer der vierachsigen ÖBB-Personenwagen (der mit den eingezogenen Türen) im Blick und bietet verschiedene Zubehörteile zur Verfeinerung an. So sind für den B4-Wagen Tür-Griffstangen gerade und gerundet verfügbar, außerdem Trittgitter, Steckdosen, Adapter mit Bosnapuffer, Bremsschläuche, Zugschlusshalter, Heizschläuche und alle ÖBB B4 Nummern als Nassschiebebilder.  Als Drehgestelle stehen auch zwei Diamond-Typen zur Auswahl, wie beim Vorbild eingesetzt wurden (Baujahr-Typen 1908 und 1912).  Dazu passend sind aus Edelstahl gefertigte Wagenachsen im Durchmesser 26,5 mm (Vorbild 60 cm) erhältlich.

Weiterlesen
Modellbahn FahrzeugeNeuheiten

Boerman: Der Vorläufer des Löschwasserwagens

Das Rätselraten und auch Zweifeln um das Vorbild des neuen Kesselwagenmodells von Modelbouw Boerman hat der Hersteller nun selbst beendet. Eigentlich wollte Lammert Boerman zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht preisgeben, welche Variante des zweiachsigen Fahrzeugs später nachfolgen wird. Doch um klarzustellen, dass der schlanke Kesselwagen ein maßstäbliches Modell ist, schieben auch wir hier die Auflösung zu unserer Meldung vom 15. Januar nach. Bei den Harzer Schmalspurbahnen haben drei Exemplare zweiachsiger Kesselwagen überlebt. Alle drei Regelspurwagen sind verschieden, ihre Herkunft größtenteils unklar, resümiert Lammert Boerman seine Recherchen. Allen drei Wagen gemeinsam ist, dass sie heute als mobile Wassertanks für die Waldbrandbekämpfung dienen. Die Wagen sind für diese Aufgaben weitgehend angepasst worden,

Weiterlesen
Messeneuheiten 2024Modell-Fahrzeuge

Heyn Neuheiten: Eine Moppel wie die Meppel

Die Stainz von LGB ist ein Evergreen, 57 Jahre ist sie nun schon als Wappenlok für die Marke unterwegs und man findet immer wieder neue Anlässe zu ihrer Vermarktung – nicht nur als altgediente Startpackungslok mit unterschiedlichen Wagen, sondern auch als Weihnachtsbotschafter. Und die Stainz zählt sicher zu jenen Loks, die Modellbahner zu Umbauten anregen. Wer sich noch an den Stainz-Wettbewerb des Gartenbahn Profi von 2006 erinnert, fand in den Ausgaben 1 und 2 von 2007 eine ganze Menge an Ideen vor, was sich aus zwei Achsen und einem Schornstein an Variationen herausholen lässt. Jetzt steuert Sven Binnewald, seit vergangenem Jahr der neue Inhaber von Modellbau Heyn, als Neuheit 2024

Weiterlesen
FigurenGebäudeMesseneuheiten 2024Neuheiten

Pola Neuheiten 2024: Unter neuen Nummern

Das Angebot an Gebäudemodellen steckt seit Jahren in einem Kreislauf der Erneuerungen. Grundlegende Formneuheiten sind aus Gründen der Rentabilität nicht zu erwarten, denn erstens sind die Spritzgussformen für Spur G-Zubehör viel größer als bei H0-Modellen und zweitens ist ihr Markt viel kleiner. So bemüht sich der Pola-Hersteller Faller redlich, sein G-Gebäudeprogramm immer wieder zu erneuern und bedient sich dabei eines ausgeklügelten Baukastenprogramms. Was im Jahre 2010 ein Lokschuppen war, kehrte fünf Jahre später in Abwandlung als Weinhandlung in die Regale zurück und führt nun vor, dass sich in dem Gebäude aus Bruchsteinmauerwerk auch die Landmaschinenwerkstatt Anton Gruber einrichten kann. Doch was uns irgendwie bekannt vorkommt, ist beileibe nicht das immer

Weiterlesen
FigurenMesseneuheiten 2024Neuheiten

Prehm Neuheiten 2024: Zünftiges und Verbotenes

Auf der Suche nach besonderen Figuren, die aber doch einen Platz im Lebensalltag haben, ist Siegfried Prehm aus Duisburg wieder einmal fündig geworden. Für 2024 kündigt er als Neuheiten diese Figuren an. Sie spielen kein Heavy Metal, obwohl sie aus Metall gestrickt sind, die fünf bayrischen Musiker von Prehm Miniaturen. Die zünftige Gruppe stellt gewiss die Hauptneuheit 2024 dar, wie der niederrheinische Zubehöranbieter im Vorfeld der Spielwarenmesse bekannt gab (#500054/ Setpreis UVP 119,95 €). Das Quintett haut nicht nur auf die Pauke, vielmehr treten die fünf Musiker auch mit Posaune, Trompete, Klarinette und Tuba im Wirtshaus, im Biergarten, auf dem Bahnsteig, bei einem Empfang oder im Cabriowagen auf. Die Trachten

Weiterlesen
DigitaltechnikMesseneuheiten 2024Neuheiten

Dietz Elektronik: Neuheiten ’24 und Auslaufartikel

Dietz Elektronik kündigt für 2024 zwei neue stationäre Elektronikmodule an und räumt im bisherigen Produktportfolio auf. Als Grund dafür nennt Joachim Dietz, dass manche Bauteile nach wie vor nur schwer und teuer verfügbar seien und zudem weitere Leistungen, die man extern vergebe, immer teurer und auch aufwändiger würden. Das führt zu neuen und veränderten Produkten. So wird das für 2024 angekündigte neue Soundmodul S8 die Soundmodule S1 und S2 ersetzen, deren Produktion bereits eingestellt wurde. Beim S8 handelt es sich um ein 16-Bit Soundmodul für den stationären Einsatz. Per Taster, Schalter oder Funktionsdecoder lassen sich acht verschiedene Sounds abrufen. Das Modul wird auch in einer Ausführung mit integriertem DCC-Decoder lieferbar

Weiterlesen
Messeneuheiten 2024NeuheitenPiko

Preußische T 9.3: Piko lässt die Zylinder dampfen

Zylinderdampf gehört mittlerweile zum Standard bei digitalen Dampfloks großer Spuren. Auch Piko kann sich diesem Trend nicht verschließen und wertet seine Haupt-Modellneuheit 2024 in der Spur G auf: Die digitale Version der BR 91.3 (preußische T9.3) wird mit Sound und Dampf aus Schlot und Zylindern ausgestattet – und Türen lassen sich öffnen. Somit ist die dreifach gekuppelte Tenderlok, die nach den Fünfkupplern der Baureihen 95, 50 und 94 erscheint, alles andere als ein Einsteigermodell. Die Modellbahnindustrie kommt an den alten preußischen Dampfloks einfach nicht vorbei. Auch Piko nicht und zählt bei den alten Preußinnen nun ein Stück weiter zurück: Nach den Baureihen 95 (pr. T20) und 94.5–17 (pr. T16.1) ist

Weiterlesen